Scharfe Sache: Kochen bis aufs Messer

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Leicht soll er sein, einfach zu handhaben und ganz fix in der Spülmaschine zu reinigen: Der Kochtopf für jede Gelegenheit oder besser noch ein Küchenset mit innovativer, am besten raumfahrtgetesteter Beschichtung. So versprechen es die Dauerwerbesendungen und die nervigen Verkaufsshows der Teleshoppingsender.  „Wenn man nur Wasser darin zum Kochen bringen will, ist das kein Problem“, winkt Jörg Lamskemper ab. „Das geht nämlich mehr oder weniger schnell. Aber schon, wenn man einen Braten machen oder etwas Schmoren will, sollte man den bewährten gusseisernen Bräter nehmen.“ Jeder Handwerker weiß, nur mit dem passenden Werkzeug kommt er ans Ziel.  Warum sollte dies in der heimischen Küche auch anders sein?!

Acht Meter Front, 33 Quadratmeter Fläche, über 10.000 Produkte: Herlitzius ist das kleinste der Spezialgeschäfte im Kiepenkerlviertel – und eines der wenigen Schneidwarenfachgeschäfte in Deutschland.

Acht Meter Front, 33 Quadratmeter Fläche, über 10.000 Produkte: Herlitzius ist das kleinste der Spezialgeschäfte im Kiepenkerlviertel – und eines der wenigen Schneidwarenfachgeschäfte in Deutschland.

Jörg Lamskemper weiß wovon er spricht. Er ist einer der wenigen Messerschmiedemeister im Land sowie gemeinsam mit seiner Frau Martina Inhaber von Herlitzius, dem Schneidwarenfachgeschäfte mitten in Münsters Kiepenkerlviertel kennt er sich mit Messern, Scheren, Kochgeschirr und Kochutensilien besonders aus. Als begeisterter Hobbykoch kann er darüber hinaus seine Empfehlungen mit den Erfahrungen am eigenen Herd glaubhaft unterstreichen. Selbstverständlich schwört er auf eine gusseiserne Pfanne, in der alles gut gelingt, was schöne Röststoffe entwickeln soll. „Wer in einer beschichteten Pfanne oder in Edelstahl ein Entrecôte oder Bratkartoffeln braten will, der braucht sich über das magere Ergebnis nicht zu wundern“, lacht Lamskemper.

Kompetenz: Das ganze Team bei Herlitzius berät komptent zu Küchenuitensilien und Schneidwerkzeugen. - Foto: Herlitzius

Kompetenz: Das ganze Team bei Herlitzius berät komptent zu Küchenuitensilien und Schneidwerkzeugen. – Foto: Herlitzius

Das Familienunternehmen Herlitzius ist in Münster eine Institution. Klein, aber fein  und seit Generationen nur höchster Qualität verpflichtet. Das weiß man nicht nur in Münster zu schätzen. Auch viele Kunden von außerhalb kommen gerne  an den Traditionsstandort für kleine, inhabergeführte Spezialgeschäfte in der Bogenstraße, um sich hier kompetent beraten zu lassen und gezielt einzukaufen. Mit ihrem riesengroßen Sortiment an Messern und Scheren, Kochgeschirr, Brätern und Pfannen sowie diverse Kochutensilien laufen sie jedem Kaufhaus oder den mit Billigwaren bestückten Möbelhäusern den Rang ab. Was bei Herlitzius zählen sind die Qualität und die Langlebigkeit der Kochwerkzeuge.

(links nach rechts) Type 301 Porsche Design Santoku, Nesmuk Kochmesser „Soul“, Griff Micarta, Wüsthof Kochmesser „Classic“, 20 cm, Pott Kochmesser, Griff Zwetschge, 20 cm, Global Kochmesser

(links nach rechts) Type 301 Porsche Design Santoku, Nesmuk Kochmesser „Soul“, Griff Micarta, Wüsthof Kochmesser „Classic“, 20 cm, Pott Kochmesser, Griff Zwetschge, 20 cm, Global Kochmesser

Das Thema, für das Jörg Lamskemper voller Leidenschaft und Professionalität brennt, sind Messer und Schneidwerkzeuge. „Das ist ein spannendes Thema, das vor allem Männer begeistert, die immer häufiger in die Küche drängen, um toll zu kochen“, sagt der Messerschmiedemeister. „Die schiere Vielfalt der verschiedenen Klingen, Griffe und Zwecke hat dazu geführt, dass wir mittlerweile 10.000 verschiedene Messertypen im Sortiment haben. Zu Preisen von drei bis 3.000 Euro.“ Kein Wunder, dass sich an den Auslagen von Herlitzius mitunter  Männer die Nase platt drücken, als stünden sie vor einem Autohaus mit Luxuskarossen oder vor dem Schaufenster eines Uhrengeschäftes, in dem wertvolle Chronographen ausgestellt sind.

Richtig gelesen: Ein paar Pretiosen haben ihren Preis – manche sind aber auch Sammlerstücke. Für welchen Küchenposten sich welches Messer eignet, wissen Lamskemper und seine Mitarbeiterinnen aus dem Eff Eff. In all den Jahren hat sich viel Erfahrung angesammelt, das der Kunde beim Kauf mit auf den Weg bekommt – nebst Aufbewahrungs- und Pflegetipps. Hinzu kommt das Angebot, es in die hauseigene Meisterwerkstatt zu bringen, wenn die Zeit fürs Nachschleifen kommt.

„Auch das teuerste Messer, wird irgendwann ein bisschen stumpf. Aber es lässt sich damit reichlich Zeit“, lacht Lamskemper. „Zumindest, wenn Sie sich an die eiserne Pflegeregel halten und gute Messer niemals in der Spülmaschine säubern.“

Für jeden Einsatzbereich gibt es ein spezielles Messer. Wer auch hier darauf setzt, ein Allroundwerkzeug zu finden, der ist einfach falsch beraten oder besser, er hat schier unlösbare Anforderungen. Lamskemper kennt die speziellen Eigenschaften jeder einzelnen Klinge und kann sie dem Kunden mitunter eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Herlitzius – Messerschmiede seit 1881 /  Bogengasse 8 / 48143 Münster,
Telefon 0251 – 56046
www.carlherlitzius.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*