Ausbildung in einem Unternehmen machen

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Am 74. Firmengeburtstag lädt Kusch+Co ein, sich ein genaues Bild von dem weltweit agierenden Objektmöbelhersteller als Ausbildungsbetrieb zu machen. Am Samstag, 22. Juni 2013, veranstaltet das Familienunternehmen in Hallenberg den „Tag der Ausbildung“.

Das Unternehmen Kusch+Co präsentiert sich als hervorragender Ausbildungsbetrieb. - Foto: Kusch+Co

Das Unternehmen Kusch+Co präsentiert sich am Tag der Ausbildung als ein hervorragender Ausbildungsbetrieb. – Foto: Kusch+Co

Schulabsolventen aller Schulformen und deren Eltern sind herzlich eingeladen, von 9.00 bis 12.00 Uhr an den angebotenen Werksführungen teilzunehmen. Besichtigungen finden zum Beispiel im Bereich Holz (Werk 1) oder Werkzeugbau und CNC-Fräsen (Werk 2) statt. Treffpunkt ist jeweils das Infocenter von Kusch+Co. Zudem können Gespräche mit Ausbildern und derzeitigen Auszubildenden wahrgenommen werden, die Auskünfte zum herzlichen Betriebsklima, dem täglichen Arbeitsablauf, dessen Herausforderungen und persönlichen Erfahrungen geben. Für Kaffee, Erfrischungen und einen kleinen Imbiss wird selbstverständlich gesorgt.

Es werden engagierte junge Leute gesucht, die eine solide Ausbildung machen wollen. - Foto: Kusch+Co

Junge Leute sind gefragt: Es werden engagierte Interessenten gesucht, die eine solide Ausbildung machen wollen. – Foto: Kusch+Co

Zum Ausbildungsangebot von Kusch+Co gehören sowohl technische als auch kaufmännische Berufe. In 2014 werden folgende Ausbildungsberufe angeboten: Mechatroniker/in, Werkzeugmechaniker/in, Maschinen- und Anlagenführer/in, Oberflächenbeschichter/in, Holzmechaniker/in, Industriekaufmann/frau und Fachkraft für Lagerlogistik. Zwischen 20 und 30 junge Menschen werden bei Kusch+Co in insgesamt 15 verschiedenen Berufen ausgebildet.

Bei Kusch+Co werden Ausbildung in den verschiedensten Bereich angeboten. - Foto: Kusch+ Co.

Bei Kusch+Co werden Ausbildungen in 15verschiedensen Berufen angeboten. – Foto: Kusch+ Co.

„Die Vielzahl der Ausbildungsberufe ergibt sich dadurch, dass wir einen großen Teil der Möbelstücke mit einer hohen Fertigungstiefe von der Verarbeitung des Werkstoffs bis hin zum fertigen Produkt herstellen“, so der kaufmännische Leiter Guido Ohletz. Die einmalige Fertigungstiefe in erstklassiger Qualität ist Alleinstellungsmerkmal von Kusch+Co in der Branche. Langjährige Erfahrung vor allem im Bereich Airport Seating macht das Unternehmen zu einem der 100 Weltmarktführer aus Südwestfalen.

Bei Interesse zur Teilnahme am Tag der Ausbildung bittet Kusch+Co um eine Anmeldung bei Ramona Weller, Personal/Organisation, Postfach 1151, 59965 Hallenberg, E-Mail: personal@kusch.com

www.kusch.com

 

 

 

Speak Your Mind

*