25. Jazzfest Gronau mit vielen Stars

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen –  Gerade gestartet und schon voll in Schwung: Das Jazzfest Gronau ist gestern mit einem spektakulären Konzert eröffnet worden und läuft noch bis zum 5. Mai. Das inzwischen weit über die Grenzen bekannte Festival bietet wieder eine stattliche Anzahl an Top-Musikern und bemerkenswerten Gigs auf. Die Liste der Stars, die in diesen Tagen ihren Weg nach Gronau finden ist lang. Alle Achtung: Die Organisatoren haben zum Jubiläumsfestival wieder einmal ganze Arbeit geleistet.

Gewohntes Bild: mit seinem bekannten Plakatmotiv  lockt das Jazzfest Gronau einmal wieder Jazzfreunde in die Dinkelstadt. - Foto: Jazzfest Gronau

Gewohntes Bild: mit seinem bekannten Plakatmotiv lockt das Jazzfest Gronau einmal wieder Jazzfreunde in die Dinkelstadt. – Foto: Jazzfest Gronau

„Oops – war da was?“ ist man geneigt zu fragen und in der Tat verwundert es schon ein wenig, wenn man sich vor Augen führt, dass bereits 25 Jahre vergangen sind, als im Spätsommer 1988 in der münsterländischen Provinz  erste Planungsgespräche für ein Musikspektakel geführt wurden. Von Vielen als “absurd“ bezeichnet nahm das Projekt trotzdem schon bald konkrete Formen an und mündete schließlich in der ersten Ausgabe des Jazzfestes Gronau im April 1989.

Inzwischen hat sich das Jazzfest Gronau national wie international zu einer eigenständigen Marke entwickelt, die sich aufgrund der stilistischen Vielfalt nach wie vor großer Beliebtheit erfreut, weil es organisch gewachsen und nicht irgendwelchen hippen Trends hinterher gelaufen ist.

Mit ihrem ausgewogenen Mix aus Klasse und Masse sowie dem ureigenen und unverwechselbarem Charme präsentieren sich die Gronauer Festivalmacher auch in ihrer Jubiläumsausgabe. Weltstars und Amateure treffen sich zur 25. Ausgabe des Jazzfestes vom 25. April bis zum 5. Mai in der Dinkelstadt und der nachfolgende Blick auf die „Headliner“ unterstreicht, dass es sich wahrlich um eine Jubiläumsausgabe handelt, die nicht nur die Herzen der Freunde von Jazz, Blues, Swing, Funk und Boogie höher schlagen lässt:

Al Jarreau; Jethro Tull’s Ian Anderson; Earth, Wind & Fire Exp. feat. The Al Mc Kay All Stars; Götz Alsmann; Richard Galliano; Mezzoforte; Max Herre und Flo Mega.

Max Herre: Einer der Top-Acts, die während des Jazzfestes in Gronau auftreten. - Foto: Jazzfest Gronau

Max Herre: Einer der Top-Acts, die während des Jazzfestes in Gronau auftreten. – Foto: Jazzfest Gronau

Die vorgenannten Top-Konzerte in der Bürgerhalle und der Ev. Stadtkirche werden abgerundet durch die sog. „Lange Nacht“ am Freitag, 3. Mai, in der sich an die 20 Bands der unterschiedlichsten Stilrichtungen präsentieren. Erneut ins Programm gehoben wurde auch das erfolgreiche Projekt „Jazz & Dine“, bei dem in vier Gronauer Restaurants zu exzellentem Essen erstklassiger Jazz & Verwandtes angeboten wird. Verschiedene Ausstellungen runden das Gesamtangebot ab.

Die meisten Veranstaltungen sind bereits ausverkauft bzw. gut gebucht. Tickets gibt’s unter www.eventim.de oder im  Touristik-Service-Gronau ( Tel. 02562/99006 bzw. touristik@gronau.de ) bzw. an allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen.

 www.jazzfest.de

 

Speak Your Mind

*