Legendäre Herrenrunde im Theater

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen –  Die BILD-Zeritung war voll des Lobes. Sie schrieb nach der Theaterpremiere: “Der Schwank ist aktuell geblieben. Schülerstreiche, leicht verschrobene Lehrertypen, das Gefühlschaos der ersten Liebe – diese zeitlosen Themen berühren einfach. Die Feuerzangenbowle – sehenswert!” Die wohl berühmteste Schnapsidee der Filmgeschichte wird am Sonntag, dem 13. Januar 2013 vom Altonaer Theater auf die Bühne des Stadttheaters Lippstadt gebracht.

Foto: Stadtheater Lippstadt

Foto: Stadtheater Lippstadt

Wer, wie Dr. Johannes Pfeiffer durch einen Hauslehrer unterrichtet wurde, dem sind Penne, Streiche, Pauker und Schulbrote natürlich völlig fremd. “Das Schönste vom Leben haben Sie nicht mitbekommen”, lautete das einstimmige Urteil der geselligen Herrenrunde, als sie erfährt, dass ihr jüngstes Mitglied nie auf einer richtigen Schule war, sondern nur Privatunterricht erhalten hat. Bei einer hochprozentigen Feuerzangenbowle ersinnen sie die Schnapsidee, dass Pfeiffer unbedingt das Versäumte nachzuholen habe.

Dr. Pfeiffer wird in die Unterstufe des Gymnasiums nach Babenberg geschickt. Als “Pfeiffer mit drei f” und allerlei Streichen macht er sich bei seinen Mitschülern beliebt – insbesondere bei der liebreizenden Eva. Einige der als Originale praktizierenden Lehrkörper müssen allerdings unter seinem Erfindungsreichtum heftig leiden.

Der Rausschmiss ist unausweichlich.

Foto: Stadttheater Lippstadt

Foto: Stadttheater Lippstadt

“Die Feuerzangenbowle” von Heinrich Spoerl wurde mehrfach verfilmt. Seit der berühmtesten Version von 1944 gibt es wohl nur den EINEN Dr. Pfeiffer – nämlich Heinz Rühmann.

Das Altonaer Theater bringt die seit Generationen geliebte Komödie professionell auf die Bühne – natürlich nicht ohne Sätze wie “Wat is ene Dampfmaschin?” oder “Sä send albern”. Und wenn es dann zur “alkoholischen Gärung” kommt, kennt die Begeisterung des textsicheren Publikums keine Grenzen.

Termin: Sonntag, 13. Januar 2013, 15 Uhr

Eintritt:  16,00 Euro / 15,00 Euro / 13,00 Euro

Ort: Stadttheater Lippstadt

Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Tel.: (0 29 41) 5 85 11, bei den bekannten auswärtigen Vorverkaufsstellen und – soweit noch vorhanden – an der Tageskasse.

Stadttheater Lippstadt / Cappeltor 3 / 59555 Lippstadt
Telefon 0 29 41 – 72 08 86

Speak Your Mind

*