Heiße Rhythmen am Ems Beach

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Auch in diesem Jahr bringt die Kultinitiative Beat Club den feinen weißen Sand am Grevener Ems Beach zum Glühen, wenn nach mittlerweile guter alter Tradition am 18. August um 18.00 Uhr das vierte Beat Festival seine Tore öffnet.

Beat Club All Stars – Foto: Beat Festival

Mit dem diesjährigen Festival-Thema “Rock meets Comedy” wagt der Club ein außergewöhnliches Experiment, in dem er die Grenzen der üblichen Festival-Kultur überschreitet. Nicht als Pausenclown, sondern als “dramaturgisches Element” im Festival Theater am Ems-Beach wird Comedy Star Atze Schröder durch den Abend führen. Atze ist nicht nur bekennender Rock-Fan, sondern kann auch die Drums zum Rocken bringen, wie bisher nur Insider wissen. Unter Garantie wird er seine Comedian-Klasse unter Beweis stellen, aber vielleicht auch bei den Beat Club Allstars zu den Sticks der Schießbude greifen. Denn traditionell eröffnen die Beat Club Allstars den Festival Abend mit ihrem umfangreichen musikalischen Repertoire aus den Songbooks von Jagger/Richard – Pete Townshend und – Lennon/Mc Cartney.

Queen Revival Band – Foto: Beat Festival

Auch wenn nach dieser Ouvertüre die Stimmungsmesslatte schon sehr hoch aufhängt ist, wird diese Hürde sicherlich zu nehmen sein, wenn Atze Schröder die weltweit beste Small Fakers Coverband auf der Bühne begrüßen wird. Aus London kommen die “Small Fakers”, die sich in der ultimativen britischen Musikmetropole den Namen erworben haben, die musikalischen Gene von Steve Marriott zu ihrem Erbgut zählen zu dürfen. Der Auftritt am Grevener Ems Beach wird für die “Small Fakers” ihre erste kontinental-europäische Premiere sein und dass sie auch außerhalb von Großbritannien auf dem europäischen Festland eine enorme Fangemeinde haben, zeigen die von Flensburg bis München an die Kultinitiative gesendeten Glückwünsche zur Verpflichtung dieser außergewöhnlichen Coverband.

Atze Schröder – Foto: Beat Festival

Als Höhepunkt des Abends bittet Atze Schröder die „Queen Revival Band“ auf die Bühne und die Hoffnung an eine Reinkarnation des legendären Freddy Mercury wird beinahe zur Gewissheit. Nicht nur die musikalische Qualität der Band zum Verwechseln nahe am Original, sondern insbesondere auch die Stimme von Harry Rose und seine Bühnenpräsenz, lassen keinen Unterschied zu der legendären Queen Formation erkennen.

Im großen Finale verabschieden sich alle Künstler des Abends mit einem All-together unter der Choreographie von Franz Walter Lanwer, dem Bandleader der Beat Club All Stars.

Karten zum Vorverkaufspreis von 17,00 Euro sind erhältlich bei:

Greven Marketing e.V., Alte Münsterstr. 23, 48268 Greven, Tel. 02571-1300

Kultinitiative Beat Club, Bismarckstr. 34, 48268 Grevn, Tel. 02571-81303

WN Ticket Shop, Prinzipalmarkt 13, 48143 Münster, Tel. 0251-690593

Passepartout bilder und rahmen, Münsterstr. 27, 48268 Greven. Tel. 02571-4455

An der Abendkasse kosten die Tickets 23,00 €.

www.beatclubclub.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*