Münster deckt die Tafel

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Der Prinzipalmarkt schmückt sich mit Fahnen, die Kaufleute tragen weiße Schürzen und die Gäste erfahrungsgemäß ein zufriedenes Lächeln, wenn sie an der langen Tafel unter freiem Himmel Platz nehmen – Hansemahl in Münster. Guten Appetit!  Dazu laden die Stadt und die Kaufleute der Innenstadt am Samstag, 28. April, bereits zum neunten Mal ein. Vor historischer Kulisse servieren sie im Rahmen der “Hansetage Münster 2012” westfälisch-deftige Schnittchen und erfrischende Getränke. Dabei werden nicht nur Gaumen und Augen verwöhnt, für den musikalischen Genuss sorgen sieben Bands auf zwei Bühnen.

Foto: Münster Marketing/Tilman Roßmöller

“Das Wochenende lässt den Geist der Hanse – Handel, Gastfreundschaft und vor allem Kommunikation – lebendig werden”, verspricht Bernadette Spinnen, Leiterin von Münster Marketing. Denn die Hansetage bieten am letzten Wochenende im April mehr als nur gesellige Gastlichkeit an weiß gedeckter Tafel.

Bei kostenlosen Stadtführungen kann man am Samstag unter dem Motto “Eine Kaufmannsstadt im Wandel” in die Geschichte der Hansestadt Münster eintauchen (Treffpunkt Rathaus/Bürgerhalle, Prinzipalmarkt, Sa 12 und 15 Uhr, So 13 und 15.30 Uhr). Das Stadtmuseum lädt in das Hanse-Kabinett seiner Schausammlung ein, wo u. a. ein Kaufmannskontor aus dem 16. Jahrhundert und eine Computeranimation zur Entwicklung Münsters von 1200 bis 1500 zu sehen sind (Sa und So, 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei).

Gäste willkommen: Zu den Hansetagen laden Stadt und Kaufleute Ende April wieder auf den Prinzipalmarkt ein.Foto: Münster Marketing

Die historische Hanse war ein Handelsnetzwerk und so ist auch das Einkaufen am ganzen Wochenende möglich. Unter dem Stichwort “Hanse-Shopping” haben die Geschäfte in der Innenstadt auch am Sonntag geöffnet (13 bis 18 Uhr). Und passend zum Welttanztag präsentiert der Welttanzverband CID Sektion Münster am Sonntagnachmittag an verschiedenen, teils ungewöhnlichen Orten anschaulich die Vielfalt dieser Kultursparte.

Sollte den jüngsten Gästen der Sinn einmal nicht nach Hanse-Programm stehen: Der Maxi-Turm am Prinzipalmarkt bietet ihnen an beiden Tagen viele Spielmöglichkeiten (Sa 11 bis 18 Uhr, So 13 bis 18 Uhr).

Alle Informationen zu den Hansetagen liefert ein Faltblatt, das in der Münster-Information im Stadthaus 1 und in vielen Geschäften der Innenstadt ausliegt. Es kann auch im Internet abgerufen werden (www.tourismus.muenster.de).

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*