Wohnungsmarkt in NRW zunehmend angespannt

Die Wohnungssituation in deutschen Großstädten hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter zugespitzt. Wohnraum ist in Westfalen Mangelware; für teure Pflaster wie Münster gilt das genauso wie für Dortmund. Besonders an bezahlbaren Wohnungen mangelt es in der ganzen Region. So konnte für ganz NRW zuletzt ein deutlicher Rückgang der Sozialwohnungen beobachtet werden. Diese Trends stellen Wohnungssuchende in der Region zunehmend vor … [Weiterlesen...]

Immobilienmarkt in der Ruhrregion: Dortmund und Essen

Westfalen – Nordrhein-Westfalen verzeichnet ein steigendes Interesse an Immobilien – die Menschen ziehen aus den Landkreisen in Metropolregionen. Köln, Düsseldorf und Münster sind bei den Zuzüglern besonders beliebt. Auch Dortmund profitiert von der Landflucht. 2014 kamen durch Wanderungen rund 6.000 neue Einwohner hinzu. Der verstärkten Nachfrage steht ein kleineres Angebot gegenüber. Dennoch ist der Markt nicht überhitzt. Freie Objekte finden … [Weiterlesen...]

Münster ist für Mieter teures Pflaster

Westfalen - Münster hat Bonn von Platz drei  der teuersten nordrhein-westfälischen Mieterstädte wieder verdrängt. Zwischen April 2013 und März 2014 verlangten die Münsteraner Vermieter mit durchschnittlich 8,93 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter und Monat bei Neuabschluss eines Mietvertrags vier Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.An der Spitze stehen nach wie vor Köln mit einer durchschnittlichen Angebotsmiete von 9,56 Euro … [Weiterlesen...]