Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaft

Münster - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft für das Ausstellungsprojekt "Frieden. Von der Antike bis heute" (28.4. bis 2.9.18) in Münster, an dem sich fünf Institutionen beteiligen. Anlass für die spartenübergreifende Ausstellung sind zwei historische Daten: die Schließung des Westfälischen Friedens vor 370 Jahren in Münster und Osnabrück sowie das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. 1648 und … [Weiterlesen...]

Münster: Es lebe der Westfälische Friede!

Münster - Der 24. Oktober ist ein großer Jahrestag. Er erinnert an den Westfälischen Frieden, der am 24. Oktober 1648 in Münster unterzeichnet wurde. Damit wurde das Ende des 30-jährigen Krieges besiegelt und es kam zu einer vertraglichen Vereinigung, die mit Fug und Recht als der Vorläufer einer europäischen Ordnung verstanden werden kann. Anlässlich der Jahrestage des Westfälischen Friedens hängt am Dienstag und Mittwoch am Stadtweinhaus … [Weiterlesen...]

Würdigung des westfälischen Friedensbeitrages

Westfalen - Die Spuren westfälischen Wirkens in der Geschichte beginnen weit vor der Gründung der preußischen Provinz Westfalen. Dies manifestiert sich nicht zuletzt im Begriff „Westfälischer Friede“. „Er kennzeichnet eine Neuordnung Europas nach dem 30-jährigen Krieg, die Ausgangspunkt der modernen Nationalstaaten des Kontinents ist. Gerade dies rechtfertigt in einzigartiger Weise die Auszeichnung der Rathäuser in Münster und Osnabrück … [Weiterlesen...]

Friedensroute feiert 15-jähriges Bestehen

Westfalen - Zum 15-jährigen Bestehen des Radweges "Friedensroute" haben sich die Vereine Münsterland e.V. und Osnabrücker Land e.V. gemeinsam mit den Orten entlang der Strecke ein besonderes Geburtstagsgeschenk ausgedacht. In der Zeit vom 07. Juli bis zum 31. Oktober steht der Radtourismus der Regionen ganz im Zeichen des Westfälischen Friedens und lockt mit tollen Preisen. Im Jahr 1648 ritten Botschafter, um die Nachricht des … [Weiterlesen...]