Bielefeld: „Der böse Expressionismus“

Bielefeld - Die Kunsthalle Bielefeld zeigt bis zum 11. März 2018 die Ausstellung "Der böse Expressionismus". «Wir wollen die Bürger nicht unterhalten. Wir wollen ihnen ihr bequemes, ernst-erhabenes Weltbild tückisch demolieren», propagiert Herwarth Waldens Sturm-Zeitschrift, eine der wichtigsten Publikationen des Expressionismus. Diese Ansage  ist klar und eindeutig. Es ist die Kampfansage einer neuen Zeit an die Überzeugungen und Werte der … [Weiterlesen...]

Münster zeigt Wilhelm Morgner

Westfalen - Wilhelm Morgner gehört mit zu den bedeutendsten expressionistischen Künstlern der westfälischen Moderne. Das LWL-Museum für Kunst und Kultur nimmt seinen 125. Geburtstag 2016 zum Anlass, diesem vielseitigen Künstler eine Ausstellung zu widmen: Unter dem Titel „Wilhelm Morgner und die Moderne“ läuft vom 14. November 2015 bis zum 6. März 2016 eine Ausstellung, die nicht nur sein Werk, sondern ebenso die wechselseitigen Einflüsse mit … [Weiterlesen...]

Meisterwerke im Dortmunder U

Westfalen - Das Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität präsentiert Meisterwerke des 19. und frühen 20. Jahrhunderts aus den städtischen Sammlungen. Die Sonderausstellung wird am 13. Mai um 18.00 Uhr eröffnet. Meisterwerke im Dortmunder U – Caspar David Friedrich bis Max Beckmann zeigt mehr als 140 Gemälde, 40 Graphiken und 15 Skulpturen aus zwei Jahrhunderten. Die Dortmunder Gemäldesammlung überrascht mit populären Namen: Caspar … [Weiterlesen...]

Werke von Max Pfeiffer Watenphul bei Almsick

Westfalen - Max Peiffer Watenphul gilt als ein »Lyriker der Malerei« (Sabine Fehlemann). Er steht in einer Reihe mit anderen deutschen Malern, für die die italienische Landschaft Arkadien darstellte: Adam Elsheimer, Johann Friedrich Overbeck, Julius Schnorr von Carolsfeld und Hans von Marées. Die Galerie Georg van Almsick widmet der bedeutenden Künstlerpersönlichkeit  bis zum 21. Dezember eine Ausstellung mit Stillleben und Landschaften des … [Weiterlesen...]

Picasso Museum: Die Verführung der Linie

Westfalen -  Das Kunst Museum Pablo Picasso Münster präsentiert vom 25. Oktober bis 18. Januar 2015 die Ausstellung: Die Verführung der Linie - Klimt, Schiele, Kokoschka. Wien um die Jahrhundertwende: Zwischen Terminen auf Sigmund Freuds Couch, dem offenkundigen Untergang der Donaumonarchie, Mahlers Symphonien und den obligatorischen Kaffeehausbesuchen entwickelt sich in der Bildenden Kunst die Wiener Moderne. Die mit selten … [Weiterlesen...]