Buchtipp: Erkenntnisse von Erwin Grosche

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: „Kurze Strecken gehen Vögel auch zu Fuß“ von Kult-Kabarettist Erwin Grosche, erschienen 2015 im NordPark Verlag. Erwin Grosches Aphorismen, Alltagsbeobachtungen, Wahrheiten und Weisheiten sind gedankliche Artistik, exzellente Equilibristik der Gedanken – auf Augenhöhe, die es dem … [Weiterlesen...]

Westfalium-Winterausgabe: Ab 6.11. im Handel!

Westfalen – Eine flauschige Decke, eine Tasse Tee und ein Buch – das macht den perfekten Winterabend daheim, wenn draußen schlechtes Wetter herrscht. Klingt langweilig? Mit den zehn spannenden Regionalkrimis, die Westfalium herausgesucht hat, kommt garantiert keine Langeweile auf. Mit dabei ist auch endlich ein neuer Wilsberg! Budenzauber mit Bratapfelduft: Was in der Westfalium-Winterausgabe selbstverständlich nicht fehlen darf ist die große … [Weiterlesen...]

Der neue Literaturtipp vom [lila we:]

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: das Kinderbuch „Ein Stern für Finja“ von Anja Kiel und Inge Meyer-Dietrich, mit farbigen Bildern von Nina Dulleck, erschienen 2015 im Ravensburger Buchverlag. Zum Inhalt des Buches: Familie Sternberg liebt alles, was mit Sternen zu tun hat. Wie passend also, dass die Familie in ein … [Weiterlesen...]

Der neue Literaturtipp vom [lila we:]

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: „leichte athletik – launige Gedichte“ von Rainer Strobelt, erschienen 2015 im Peter-Segler-Verlag. Hier eine Kostprobe: wussten sie schon es gibt hohn wussten sie das es gibt hass wissen sie was aber auch spaß           Mit diesem … [Weiterlesen...]

Der neue Literaturtipp vom [lila we:]

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: "Kolbe" von Andreas Kollender, erschienen 2015 im Bielefelder Pendragon Verlag. Hier eine kurze Zusammenfassung: Sommer 1943: Hitler muss weg! Das steht für Fritz Kolbe fest. Als Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes hat er Zugang zu streng geheimen Dokumenten, die er aus der Behörde … [Weiterlesen...]

Der neue Literaturtipp vom [lila we:]

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: „Vermisste Väter. Fern von Westfalen“ von Klaus Goehrke, erschienen 2015 im Münsteraner agenda Verlag. „Auch wenn du es nicht glaubst: Russland gehört zu Europa.“ Das sagt Natalie zu ihrer Tochter Laura, die ihre Sympathie für dieses Land nicht verstehen kann und drängende Fragen … [Weiterlesen...]

Buchtipp: Auf Ruhrdeutsch dem Glück auf der Spur

Westfalen – Klees bringen Glück, vor allem vierblättrige. Das wissen auch Kleeopold und Kleementine und jubeln über die Geburt ihres Kindes – eines niedlichen, vierblättrigen Kleeblatts. Doch der dicke alte Miesepeter Kleeberhard aber sagt, das sei alles Quatsch. Was denn schon ein Blättchen mehr oder weniger ausmache! Da kommt die Kuh Liesel daher, während sie noch richtig schön am Streiten sind. Sofort ducken sich alle Kleeblätter so tief sie … [Weiterlesen...]

… und noch’n Gedicht (1)

Es gibt mich noch Ich bin wieder da es gibt mich noch ihr habt den Stempel zu früh eingetaucht das Urteil zu besiegeln die Schwermut trägt der Nachtwind fort es gibt mir Kraft zu Neuem ich atme tief sein Flüstern ein und fliege mit den Wolken der Tag ist mein das Leben beginnt ich strebe zu neuen Ufern und am Ende des Weges wartet auf mich was schon immer mein Lebensziel war        Marita Utlaut: „Auf neuen Wegen“, … [Weiterlesen...]

Stadtführer der etwas anderen Art

 Für viele „Erstis“ geht es bald los: Im Oktober ist Studienbeginn. Die Entscheidung ist gefallen, die neue Stadt heißt Münster. Vieles hat man schon gehört: Hier fahren alle Fahrrad, hier wohnt der Bischof und es wimmelt nur so von Studenten. Aber was kann man tun, damit aus einer unbekannten Stadt schnell die neue Heimat wird? Welcher Stadtteil passt zu einem? Und was ist eigentlich eine Masematte? Fragen über Fragen … Der Stadtführer „Endlich … [Weiterlesen...]

Die Dülmener Wildpferde im Merfelder Bruch

Hufe donnern, Mähnen flattern, Staub wirbelt: An jedem letzten Samstag im Mai werden die jungen Hengste von Europas letzter Wildpferdepopulation eingefangen – ohne Hilfsmittel, nur mit Muskelkraft! Dieses Spektakel zieht jährlich zehntausende Zuschauer ins westfälische Dülmen. Woher die Wildpferde stammen, wie es gelang, ihre Rasse zu erhalten und wie sie leben, steht in diesem faszinierenden Bildband. Der Bildband „Die Dülmener Wildpferde … [Weiterlesen...]