Ungewöhnliche Ausstellung: „Räume im Raum“

Westfalen – Am Donnerstagabend wurde in der ehemaligen MUKK-Kundenhalle an der Voßgasse eine ungewöhnliche Ausstellung mit verschiedenen Installationsarbeiten eröffnet. Die Volksbank Münster hatte frei nach dem Motto „Kunst braucht Raum - Künstler brauchen Räume, um ihren Ideen Gestalt zu geben“ sechs studierenden Schülern beziehungsweise Meisterschülern der Kunstakademie Münster aus der Klasse von Professor Henk Visch die Möglichkeit eingeräumt, … [Weiterlesen...]

Spielerische Installationen

Westfalen - In einem riesengroßen, rot glänzenden, birnenförmigen Gefäß steckt ein Mensch. Wie ein Stehaufmännchen neigt sich das Objekt mit einem gefährlichen Schwung nach unten.  Diese Installation gehört zu der aktuellen Ausstellung im Kloster Gravenhorst. Ihr Titel: "in Situ Ludi / Spiele vor Ort", die noch bis zum 1. Mai gezeigt wird.Hoch oben auf dem Dachgestühl wartet eine andere Person auf ihren Auftritt. Auf dem Boden … [Weiterlesen...]

Installation verändert den Raum

Westfalen -  Der gewaltige Trog des Schiffshebewerks Henrichenburg ist ein nüchterner Raum aus Stahl, 70 Meter lang, von Ingenieuren konstruiert und in erster Linie funktional. In den kommenden Monaten verwandelt sich dieser technische Ort in eine poetische Landschaft. Im Trog des Industriedenkmals stellt die international renommierte Keramikerin Young-Jae Lee 108 große Schalen auf."Vessels" heißt ihre Installation, die der … [Weiterlesen...]

Die Schöpfung als fantastischer Künstler

Westfalen - "Solaris oder der fremde Zustand" nennt sich eine Ausstellung, die bis zum 6. Mai im Stadtmuseum Beckum zu sehen ist. Gezeigt werden Objekte, Videos und Installationen der beiden Künstler Sol Lyfond und Karin Schlechter.Einem Alchimisten vergleichbar experimentiert Sol Lyfond vor laufender Video-Kamera mit chemischen, physikalischen und biologischen Vorgängen. Sein besonderes Interesse gilt den Prozessen, mit denen sich ein … [Weiterlesen...]