Vom Freilandlabor zur Urlaubslandschaft

Ibbenbüren – Aus dem Testgelände der Teichbaufirma NaturaGart hat sich inzwischen ein großer Freizeitpark entwickelt. Ob an den mit hunderten bunten Seerosen bewachsenen Teichanlagen, in der großen Palmenhalle oder unter Wasser beim Tauchen inmitten versunkener Tempel – hier kommen Urlaubsgefühle auf.Der Park von NaturaGart lockt jedes Jahr vor allem im Sommer viele Besucher nach Ibbenbüren-Dörenthe am Teutoburger Wald. Etwa 100.000 … [Weiterlesen...]

Schwimmparadies zum Selbermachen mit NaturaGart

Ibbenbüren – Viele schrecken vor einem großen Projekt wie dem Einbau eines Schwimmteiches im Garten zurück. Doch Norbert Jorek vom Teichspezialisten NaturaGart in Ibbenbüren weiß: „Der Selbstbau ist der Normalfall!“ In Westfalium gibt er Tipps zur Planung und zum Bau.Die Firma NaturaGart ist seit über 35 Jahren Spezialist für Teiche im Garten. Auf einem alten westfälischen Gutshof am Südhang des Teutoburger Waldes in Ibbenbüren werden die … [Weiterlesen...]

Rapsöl ist nicht gleich Rapsöl

Westfalen - Rapsöl ist nicht gleich Rapsöl – im Supermarktregal gibt es höchst unterschiedliche Qualitäten und Preisklassen, vom Ein-Liter-Kanister bis zum edlen Gourmet-Produkt. Die Begriffe auf den Flaschenetiketten sind so vielfältig wie verwirrend. Echte Qualität fängt bei den Rohstoffen an, betrifft aber vor allem auch den Herstellungsprozess.Zur Ölherstellung werden im Wesentlichen zwei sehr unterschiedliche Produktionsverfahren … [Weiterlesen...]

Einzigartiger Park mit Tauchsee und Wasserwildnis

Westfalen - Ein solcher Park ist in Deutschland wohl einmalig.  Der Park gehört zur Firma NaturaGart im Ibbenbürener Ortsteil Dörenthe. Das Unternehmen entwickelt Teichprodukte im direkten Praxisbezug. Der NaturaGart-Park dient dabei als Freilandlabor, hier gibt es das ganze Spektrum: vom Kleinteich über Schwimm- und Fischteiche bis zum sieben Meter tiefen Tauchsee und der 40.000 Quadratmeter großen Wasserwildnis.Die Produktionsfirma … [Weiterlesen...]

Klettern mit den Bergfreunden Ibbenbüren

Westfalen - Der Teutoburger Wald ("Teuto") zählt mit maximal 450 Metern nicht gerade zu den höchsten Mittelgebirgszügen in Deutschland. Für Kletterer aus NRW und Niedersachsen ist er dennoch Anziehungspunkt und beliebtes Ziel ihrer Kletterunternehmungen. Vor allem der nördlichen Teil zwischen Bielefeld, Osnabrück und Ibbenbüren bietet einige schöne Kletterspots.Besonders spannend ist ein Ausflug zu den Dörenther Klippen, einem fast vier … [Weiterlesen...]