Kunsthaus Kannen zeigt Outsider Art aus Havanna

Amelsbüren - Kaum ein Land spiegelt Konflikte um Freiheit und Gleichheit, von gesellschaftlichem Ideal und Realität bis heute so gleichnishaft und sinnlich wider wie Kuba. Seine Geschichte von der spanischen Kolonialherrschaft, über die britische Besetzung und die jüngste Revolution in der US-amerikanischen Nachkriegszeit wirkt vielfältig bis in unsere Gegenwart. Über die zeitgenössische Kunst in Kuba wissen wir gleichwohl vergleichsweise … [Weiterlesen...]

Kunsthaus Kannen zeigt „Kopf und Vogel“

Münster - Das Kunsthaus Kannen zeigt vom 5. Februar bis 14. Mai 2017 unter dem Titel "Kopf und Vogel" Malerei von Pellegrino Vignali (Museum Haus Cajeth, Heidelberg), Wolfgang Brandl, Bruno Ophaus, Oswin Stieding, August Vibert und Objekte von Nicole Szlachetka und Werner Streppel. Die Bilder von Pellegrino Vignali (1905-1984), der als Bauer in einem abgelegenen Dorf in den italienischen Bergen des Appenin lebte, handeln von Tieren, Menschen, … [Weiterlesen...]

Kunsthaus Kannen eröffnet neue Ausstellung

Amelsbüren - Am 8. Mai wird im Kunsthaus Kannen in Amelsbüren eine neue Ausstellung eröffnet. Sie gibt einen Einblick in die Sammlung des Kunsthauses Kannen. Die Ausstellung läuft bis zum 7. August. Obwohl die Einsicht, dass die Erfahrung ästhetischer Freiheit ein unveräußerliches Recht des Menschen ist, bereits dem 20. Jahrhundert angehört, dauert der Prozess, sie ohne Einschränkung zu ermöglichen, noch an. Als man zu Beginn der 80er … [Weiterlesen...]

Kunsthaus Kannen zeigt: Gefangene Geheimnisse

Amelsbüren - Das Kunsthaus Kannen zeigt vom 14. Februar bis zum 1. Mai 2016 "Gefangene Geheimnisse - Kunst im sozialen Kontext". Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse von vier Kunstprojekten aus der Langzeitstudie „Gefangene Geheimnisse“ von Cony Theis. Die künstlerischen Arbeiten von Cony Theis entstanden im sozialen Kontext und markieren damit Grenzen und Berührungspunkte zugleich. Ihr partizipatorischer Ansatz und die daraus entstehenden … [Weiterlesen...]

Marienthal: Gesamtkunstwerk, nicht nur im Advent

Westfalen - Zuerst kamen die Mönche. Augustiner-Eremiten gründeten 1256 auf dem Flecken Beylar ein Kloster, dem sie den Namen Marienthal gaben. Ob der Augustiner-Mönch Martin Luther 1521 nach dem Reichstag zu Worms auf dem Weg zur Wartburg,wo er die Bibel ins Deutsche übersetzen sollte, das Kloster Marienthal mit seiner bestausgestatten Bibliothek besuchte, ist nicht belegt. Und ob Napoleon 1806, als er das Kloster in Marienthal auflöste, den … [Weiterlesen...]

Heisse Rhythmen rocken den Golfplatz

Westfalen -  Der Golfsport wird eigentlich mit Ruhe und Entspannung verbunden. Das gängige Klischee von älteren Herrschaften in komisch karierten Hosen, die einer weißen Kugel hinterherlaufen, dominiert immer noch die Vorstellung vom Golfsport. Doch genau das Gegenteil hat der Golfclub Münster-Tinnen am Wochenende bewiesen. Im Rahmen seines diesjährigen Sommerfestes fand eine musikalische Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Golf meets … [Weiterlesen...]