Altena: Jubilar mit Höhen und Tiefen

Westfalen – Altena kennt Höhen und Tiefen. So wie den Kohlberg (511 Meter über NN) oder den Hünengraben (141 Meter über NN). Ein Höhepunkt in der Geschichte der Burgstadt war die Verleihung der Stadtrechte. Die 650. Wiederkehr wird am 9. und 10. September gefeiert.Am 20. Dezember 1367 wandte sich Graf Engelbert von der Mark mit einem Freiheitsbrief an seine Altenaer und teilte ihnen mit: „Wir, Engelbert Graf von der Mark, haben mit … [Weiterlesen...]

Luisenhütte: Entdeckung der Unterwelten

Balve-Wocklum - Um Bergbau, Höhlen und Industriegeschichte geht es dem Märkischen Kreis am Tag des Offenen Denkmals am 11. September. An diesem Sonntag bietet er an neun Standorten kostenlose Führungen in seine Unterwelten an.Los geht es mit dem Bergwerksstollen an der Luisenhütte in Balve-Wocklum. Die Führung startet jeweils um 11 und um 13 Uhr. Pro Führung können sich maximal 20 Teilnehmer/innen anmelden. Sie ermöglicht einen Blick in … [Weiterlesen...]

Burg Altena: Höfisches Leben – Tanz und Tafel

Westfalen - Auf der Burg Altena startet am Pfingstsonntag, 24. Mai, die diesjährige „Zeitsprung“-Reihe. Der Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises präsentiert dabei im oberen Burghof den Besuchern an verschiedenen Terminen von Mai bis September Einblicke in frühere Zeiten.Mitglieder des Dortmunder Vereins „Elffeast e.V.“ werden wieder zweimal zur Burg kommen. Sie beginnen die Reihe am Pfingstsonntag von 11 Uhr bis 18 Uhr … [Weiterlesen...]

Stefanie Welk zeigt Drahtkunst in Altena

Westfalen - Die Museen des Märkischen Kreises in Altena und die Stadtgalerie Altena zeigen ab 22. März die Kunstaustellung "Mensch – Raum – Licht. Drahtplastiken von Stefanie Welk".  Präsentiert werden über 60 Werke der Heidelberger Künstlerin. Im Mittelpunkt ihres Schaffens steht der Mensch, dessen Verflechtungen in der heutigen Welt veranschaulicht werden. Die überwiegend großformatigen Figuren aus Edelstahl- und Stahldraht drücken eine … [Weiterlesen...]

Mit dem Aufzug in die Burg

Westfalen - Der Erlebnisaufzug Burg Altena ist das „Neue Tor zur Burg“: 90 Meter geht es in den Berg hinein, 80 Meter  nach oben. Unterwegs bieten sagenhafte Gestalten beste Gesellschaft: Wieland, der Schmied, der heilige Einhard und ihre Freunde sind ebenso treue Begleiter der Besucher wie die kesse Fledermaus „Burghard“.Der Erlebnisaufzug Burg Altena verbindet die Altenaer Innenstadt direkt mit der Burg – und erspart Besuchern den … [Weiterlesen...]

Burg Altena erinnert an die Burgfestspiele

Westfalen - In malerischer Lage, hoch über der alten Drahtzieherstadt an der Lenne, thront eine der schönsten Höhenburgen Deutschlands. Der ab dem 12. Jahrhundert errichtete Wehrbau lässt das Herz jedes Ritter- und Burgenromantikers höher schlagen.Ihre internationale Bekanntheit verdankt die Burg Altena der ersten ständigen Jugendherberge der Welt, die hier 1914 eingeweiht wurde. Sie ist als Museum Weltjugendherberge noch im … [Weiterlesen...]

Sauerland im Breitformat

Westfalen - Weite Blicke über Berg und Tal, tiefe Wälder, glitzernde Seen, abstrakte Kunst, modernes Design und internationales Management - Westfalens Süden ist nicht nur das Land der 1000 Berge, sondern auch das Land der 1000 Gesichter.  edition Westfalium Sauerland zeigt die Schönheit der Landschaft und den kulturellen Reichtum von Sauer-, Sieger- und Wittgensteiner Land. Auf hochwertigem Papier, im Format 21 x 29,5 Zentimeter.  Besonders … [Weiterlesen...]

Puppenstuben im Wandel der Zeit

Westfalen - Kulturgeschichte im Miniaturformat: In der Ausstellung "Große Welt in Klein" zeigen die Museen des Märkisches Kreises historische Puppenstuben und Puppenkaufläden. Die 80 Objekte aus der Zeit zwischen 1830 und den 1950 erzählen auf faszinierende Weise von der Vergangenheit und gewähren einen ungewöhnlichen Einblick in den Wandel der Wohnkultur.Die Puppenstuben, Küchen und Kaufläden sind ein Spiegel ihrer Zeit. Mit ihren … [Weiterlesen...]

Schmuck selbst gemacht

Westfalen - Schmuck aus Silberdraht ist beliebt. Wenn das Schmuckstück auch noch selbst hergestellt wird, bekommt es eine ganz besondere Bedeutung. Im Deutschen Drahtmuseum in Altena gibt es jetzt wieder die Möglichkeit, eigene Schmuckstücke aus Silberdraht und versilbertem Draht zu fertigen.An drei Tagen in den Herbstferienferien, vom 16. bis zum 18. Oktober können Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren an einem Kurs mit der Iserlohner … [Weiterlesen...]