25 Jahre Handweberei in der Abtei Königsmünster

Westfalen - In der Abtei Königsmünster gibt es in diesem Jahr viel zu feiern. In diesen Tagen ist es 25 Jahre her, seit die Handweberei der Abtei ihren Betrieb aufgenommen hat.Geleitet wird sie von Br. Alexander Aust OSB. 1963 geboren, trat er 1984 in die Abtei ein. Zuvor hatte eine Ausbildung zum technischen Zeichner, Maschinenbau, absolviert. Von 1986 bis 1989 machte er seine Ausbildung zum Handweber bei den Schwestern vom kostbarem … [Weiterlesen...]

Liesborn zeigt: Zerbrechliche Moderne

Westfalen - Fein sind sie und sehr zerbrechlich: Porzellan der münsterschen Manufaktur August Roloff zwischen Bauhaus und Art Déco. In einer Ausstellung vom 6. Juli  bis zum 14. September 2014 werden ausgewählte Stücke im Museum Abtei Liesborn ausgestellt. Das Museum Abtei Liesborn zeigt in Kooperation mit dem Porzellanmuseum Münster in den Sommermonaten eine große Sonderausstellung, die den fragilen Schönheiten der noch weitgehend unbekannten … [Weiterlesen...]

Leckere Sachen aus deutschen Klöstern

Westfalen - Immer am letzten Wochenende im August, in diesem Jahr am 24. und 25. August) bieten Ordensbrüder und -schwestern aus rund 40 Abteien, Stiften und Klöstern beim größten Klostermarkt Europas ihre Waren auf dem weitläufigen Gelände des ehemaligen Klosters Dalheim an.Jeweils von 10 bis 18 Uhr zeigen sie, was in ihren Küchen, Kellern und Werkstätten an wertvollen Produkten entsteht. In der Tradition der Klöster stehen ihre … [Weiterlesen...]

Literarisches hinter alten Klostermauern

Das heutige Schloss und ehemalige Kloster Corvey im ostwestfälischen Höxter inspirierte gleich zwei bedeutende westfälische Dichter.Dem einen, der 1813 geborene Dichter, Arzt und Politiker Friedrich Wilhelm Weber, diente die damalige Abtei an der Weser als Vorlage für den Schauplatz seines Volksepos „Dreizehnlinden“. Das 25 Gesänge umfassende Werk erzählt die Liebesgeschichte des heidnischen Sachsen Elmar und der Christin Hildegunde. … [Weiterlesen...]