Das Kiepenkerl-Blog

KiepenkerlAls Finanzvorstand der Westfalen AG war Armin Berninghaus (Bild) entscheidend am Ausbau der mittelständischen Gas- und Tankstellenfirma zu einem der größten Unternehmen in Westfalen beteiligt. Als junger Revisor bei der Westfälischen Central-Genossenschaft (WCG, heute Agravis) und in seiner Tätigkeit an exponierten Positionen bei der Westfalen AG hat der mittlerweile pensionierte Berninghaus Erfahrungen und Einsichten über Spitzenpolitiker, Unternehmer und Institutionen sammeln können, die den meisten Menschen verwehrt bleiben.

Der Kiepenkerl bloggt: Gerätemedizin

In gastroenterologischen Gemeinschaftspraxen ist der medizinische Ausbeutungskoeffizient eine Zielgröße, die die Abschöpfung von Kassenleistungen zur Gewinnoptimierung beschreibt. Der Systemerfolg hängt von der Möglichkeit zur maximalen Nutzung vorhandener Untersuchungsgeräte ab, für die die Krankenkassen üppige Festbeträge zahlen. Der dokumentierte Befund jeder Einzeluntersuchung spielt konzeptionell eine untergeordnete Rolle – entscheidend ist, … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Fleisch, lebe wohl!

Der Karneval in Münster ist nach genauer Übersetzung alles andere als ein fröhliches Ereignis, denn das lateinische „carne vale“ bedeutet „Fleisch lebe wohl“. Mit diesem Spruch wurde im Mittelalter die 40-tägige fleischlose Fastenzeit eingeläutet. Im vorbereitenden Karneval wurden die letzten Fleischbestände in wildem Treiben und fröhlichen Feiern verzehrt. Diese konsumorientierte Interpretation des Karnevals empfand man in der Metropole des … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Hopfen und Malz verloren?

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Bier nimmt in Deutschland kontinuierlich ab. Lag er 1970 noch bei durchschnittlich 145,9 Litern, so erreichte er 2016 mit knapp über 100 Litern einen historischen Tiefstand. Doch wie viel die deutschen Schluckspecht tatsächlich zur Brust genommen haben, ist unklar, denn die Statistik wird durch die wachsende Zahl glaubensbedingt trockener Moslems verfälscht.Der Bierausstoß der deutschen Brauereien lag 2016 mit … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Flucht und Migration

Nie waren weltweit so viele Flüchtlinge und Migranten unterwegs. Der Klimawandel könnte die Völkerwanderung noch beflügeln. Kein Wunder, dass die reichen Staaten der Europäischen Gemeinschaft in den dicht besiedelten und unterentwickelten Ländern Begehrlichkeiten wecken. Die Willkommenskultur unserer Bundeskanzlerin verstärkte den Zustrom, nachdem die Vereinbarungen zum Schutz der EU-Außengrenzen außer Kraft gesetzt worden waren. Diese Einladung … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Jägerlatein

Otto von Bismarck soll gesagt haben: „Es wird nie so viel gelogen wie vor politischen Wahlen und nach Jagden.“ Daraus zu schließen, dass bei uns ständig gelogen wird, weil die Wahlen zu Bundes-, Landes- und Gemeindeparlamenten in verschiedenen Jahren stattfinden, ist falsch und deshalb ebenfalls gelogen.Das Lügen nach der Jagd ist harmloser als die Verbreitung von Halb- oder Unwahrheiten auf der politischen Bühne. Schließlich handelt es sich … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Postfaktisch

Das Wort „postfaktisch“ wurde in Deutschland zum Wort des Jahres gewählt. Etwa gleichzeitig haben die Oxford Dictionaries „post-truth“ (postfaktisch) zum internationalen Wort des Jahres 2016 auserkoren. Beide Fälle beschreiben eine gesellschaftliche Entwicklung, aufgrund derer Gefühlen und Spekulationen mehr Glauben geschenkt wird, als Tatsachen. Postfaktisch bedeutet aber nicht, dass Fakten keine Rolle spielen – sie werden lediglich geleugnet … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Weihnachtsmoritat

… frei nach Udo JürgensWhen the snow falls wunderbar and the children happy are, when the Glatteis on the street and we all a Glühwein need, then you know, it is so weit: She is there, the Weihnachtszeit.Every Parkhaus ist besetzt, denn die people fahren jetzt all to Kaufhhof, Mediamarkt, kriegen nearly Herzinfarkt. Shopping hirnverbrannte things while the Christmasglocke rings. And the money runs and runs, faster than you … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Lügenpresse – halt die Fresse!

So schallt es seit 2014 immer wieder durch die Straßen von Dresden. Die Parole ist mittlerweile im gesamten Bundesgebiet zu hören, wenn die Protestbewegung Pegida, Parteimitglieder der AfD oder andere rechtspopulistische Gruppierungen öffentlich protestieren. Auf diese Weise drücken sie ihre Unzufriedenheit mit dem deutschen Journalismus aus. Einige fühlen sich missverstanden, andere zu Unrecht in eine rechtsradikale Ecke gedrängt und die meisten … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Sehzeichen

In Hamburg wird am 11. Januar 2017 das spektakulärste Konzerthaus der Welt eröffnet. Ursprünglich war die Eröffnung für 2010 geplant. Mit dem Kultur-Leuchtturm hat sich die Hansestadt das teuerste Sehzeichen der Welt gegönnt. Gemessen an der Investitionssumme war die Freiheitsstatue von New York ein Schnäppchen.Wegen Schlamperei und Inkompetenz der Verantwortlichen sind die Kosten der Elbphilharmonie ausgeufert. Die Verantwortlichen haben es … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: BER – das Babel der Neuzeit

Die Probleme beim Bau des Berliner Flughafens gleichen denen beim Turmbau zu Babel. Der Name Babel steht für Verwirrung (bavel). Die Bibel erzählt, dass „der HERR die Sprache der Bauleute verwirrte, weil das Volk übermütig werden könnte und vor nichts zurückschrecken würde, was ihm in den Sinn kommt.“ Bei der Konzeption des Flughafens in der Nähe der Babelsberger Filmstudios schreckten die Landesherren von Berlin und Brandenburg vor nichts zurück … [Weiterlesen...]