Das Kiepenkerl-Blog

KiepenkerlAls Finanzvorstand der Westfalen AG war Armin Berninghaus (Bild) entscheidend am Ausbau der mittelständischen Gas- und Tankstellenfirma zu einem der größten Unternehmen in Westfalen beteiligt. Als junger Revisor bei der Westfälischen Central-Genossenschaft (WCG, heute Agravis) und in seiner Tätigkeit an exponierten Positionen bei der Westfalen AG hat der mittlerweile pensionierte Berninghaus Erfahrungen und Einsichten über Spitzenpolitiker, Unternehmer und Institutionen sammeln können, die den meisten Menschen verwehrt bleiben.

Kiepenkerl-Blog: Amputiertes Königreich?

Die Engländer verfügen über eine jahrhundertelange Brexit-Erfahrung. Initiator war Heinrich VIII., der 1533 die Ehe mit Katharina von Aragon auflöste, um seine Geliebte Anne Boleyn zu heiraten. Nachdem Papst Clemens VII. die Wiederverheiratung für nichtig erklärte, kam es 1534 zum Bruch mit Rom und zur Gründung der anglikanischen Kirche. Um seine Position zu stärken setzte Heinrich im Parlament durch, dass der König dauerhaft als „höchstes … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Droht den Maltesern ein Aus wie den Templern?

Die Malteser wurden 1064 zunächst als „Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes von Jerusalem“ in Jerusalem gegründet und 1099 als Orden anerkannt. Erst seit der Übersiedlung auf die Insel Malta im Jahr 1530 trägt der Orden den Namen „Souveräner Malteser Ritterorden“.Heute stellt sich die Frage, ob den Maltesern mit der stolzen Vergangenheit jetzt die Auflösung durch Papst Franziskus droht, wie 1312 dem übermächtigen … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Die Pisa-Katstrophe/Der Jagdunfall

BILDUNG: Pisa ist eine sehr alte italienische Stadt mit einer der ältesten Universitäten Europas. Die Stadt beherbergt aber auch etwas Schiefes, einen Turm, den Campanile. Dass der zum Symbol europäischer Bildungspolitik avancierte, entbehrt jeder Grundlage. Nein, diese Stadt hat absolut nichts mit den viel diskutierten Pisa-Studien zu tun. PISA ist ein Akronym und steht für Programme for International Student Assessment.Ganz so abwegig ist … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Hat die katholische Kirche bei Martin Luther abschreiben lassen?

„Die katholische Kirche hat im Mittelalter von Martin Luther abgeschrieben.“ Zu diesem für die Zuhörer überraschenden Ergebnis kam der Leiter des Bibelmuseums, Prof. Dr. Holger Strutwolf, in seinem Vortrag zur Eröffnung der Bibelausstellung in der Diözesanbibliothek am 17. Januar 2017.Nachdem Luther das erste für weite Teile der Bevölkerung lesbare „Neue Testament“ (Septembertestament) im Herbst 1522 in deutscher Sprache veröffentlicht hatte, … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Amerikanischer Handelskrieg

Deutschland ist wegen der von Jahr zu Jahr steigenden Überschüsse im Welthandel international in die Kritik geraten. Nun bahnt sich Ärger mit den USA an, denn Donald Trump wirft Deutschland systematische Ausbeutungspolitik vor. Doch um sämtliche Ursachen des amerikanischen Ungleichgewichts in der Handelsbilanz angehen zu können, müsste auch in der eigenen Volkswirtschaft nach Kummerausgleichsposten gesucht werden. Sonst stellt sich die Frage, wer … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Gerätemedizin

In gastroenterologischen Gemeinschaftspraxen ist der medizinische Ausbeutungskoeffizient eine Zielgröße, die die Abschöpfung von Kassenleistungen zur Gewinnoptimierung beschreibt. Der Systemerfolg hängt von der Möglichkeit zur maximalen Nutzung vorhandener Untersuchungsgeräte ab, für die die Krankenkassen üppige Festbeträge zahlen. Der dokumentierte Befund jeder Einzeluntersuchung spielt konzeptionell eine untergeordnete Rolle – entscheidend ist, … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Fleisch, lebe wohl!

Der Karneval in Münster ist nach genauer Übersetzung alles andere als ein fröhliches Ereignis, denn das lateinische „carne vale“ bedeutet „Fleisch lebe wohl“. Mit diesem Spruch wurde im Mittelalter die 40-tägige fleischlose Fastenzeit eingeläutet. Im vorbereitenden Karneval wurden die letzten Fleischbestände in wildem Treiben und fröhlichen Feiern verzehrt. Diese konsumorientierte Interpretation des Karnevals empfand man in der Metropole des … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Hopfen und Malz verloren?

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Bier nimmt in Deutschland kontinuierlich ab. Lag er 1970 noch bei durchschnittlich 145,9 Litern, so erreichte er 2016 mit knapp über 100 Litern einen historischen Tiefstand. Doch wie viel die deutschen Schluckspecht tatsächlich zur Brust genommen haben, ist unklar, denn die Statistik wird durch die wachsende Zahl glaubensbedingt trockener Moslems verfälscht.Der Bierausstoß der deutschen Brauereien lag 2016 mit … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Flucht und Migration

Nie waren weltweit so viele Flüchtlinge und Migranten unterwegs. Der Klimawandel könnte die Völkerwanderung noch beflügeln. Kein Wunder, dass die reichen Staaten der Europäischen Gemeinschaft in den dicht besiedelten und unterentwickelten Ländern Begehrlichkeiten wecken. Die Willkommenskultur unserer Bundeskanzlerin verstärkte den Zustrom, nachdem die Vereinbarungen zum Schutz der EU-Außengrenzen außer Kraft gesetzt worden waren. Diese Einladung … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Jägerlatein

Otto von Bismarck soll gesagt haben: „Es wird nie so viel gelogen wie vor politischen Wahlen und nach Jagden.“ Daraus zu schließen, dass bei uns ständig gelogen wird, weil die Wahlen zu Bundes-, Landes- und Gemeindeparlamenten in verschiedenen Jahren stattfinden, ist falsch und deshalb ebenfalls gelogen.Das Lügen nach der Jagd ist harmloser als die Verbreitung von Halb- oder Unwahrheiten auf der politischen Bühne. Schließlich handelt es sich … [Weiterlesen...]