„Weihnachtsflair 2017“ auf Schloss Bodelschwingh

Print Friendly, PDF & Email

Dortmund-Bodelschwingh – Als weihnachtliches Pendant zur Sommerausstellung „Gartenflair“ laden Baron und Baronin zu Knyphausen in diesem Winter zur zweiten „Weihnachtsflair“ nach Schloss Bodelschwingh ein.

Zur Verkaufsausstellung „Weihnachtsflair“ laden Baron und Baronin zu Knyphausen aufs Schloss Bodelschwingh ein – Fotos: Weihnachtsflair 2017

Bereits am Donnerstag des ersten Adventwochenendes (30. November bis 3. Dezember 2017) öffnen Baron und Baronin zu Knyphausen ihre Tore für ein zauberhaftes Markttreiben im traditionellen Stil: Lichter, Künstler, Musiker, der Mandelbrenner und ein altes Leierkarusell, Weihnachtsengel und der Nikolaus umrahmen die Marktpagoden in Vorburg und Schlosspark. In einer märchenhaften Atmosphäre können unsere Gäste an vielen unterschiedlichen Ständen schauen und staunen, schlemmen und verweilen.

Die Auswahl und Zusammenstellung der Aussteller ist so getroffen, dass neben einem abwechslungsreichen, vielseitigen und vor allem hochwertigen Angebot die Stände selbst die Atmosphäre und den klassischen Charakter des Weihnachtsmarktes um das Schloss Bodelschwingh unterstreichen.

Rund 100 handverlesene Aussteller bieten auf der „Weihnachtsflair“ in ihren Pagoden vor der Kulisse des jahrhundertealten Wasserschlosses Kunstvolles, Kostbares, Köstliches und Handgefertigtes für die Advents- und Weihnachtszeit an.

Die Auswahl und Zusammenstellung der Aussteller ist so getroffen, dass neben einem abwechslungsreichen, vielseitigen und vor allem hochwertigen Angebot die Stände selbst die Atmosphäre und den klassischen Charakter des Weihnachtsmarktes um das Schloss Bodelschwingh unterstreichen. „Wir wollen den Zauber der Weihnacht für ein Wochenende aufleben lassen und als Lichterfest in der dunklen Jahreszeit feiern: Das verwunschen-romantische Feuer vieler Fackeln und Kerzen spiegelt sich am Rand der winterlichen Gräfte im Wasser, das Schloss selbst leuchtet von innen heraus aus allen Fenstern und ist damit das strahlende Herzstück des vorweihnachtlichen Festes“, erklären Baron und Baronin zu Knyphausen. „Hier steht ein mannshoher Nussknacker, dort spaziert der Nikolaus mit seinen Engeln, dahinter hell leuchtende Lampions und glitzernde Lichtpunkte im dunklen Geäst der Blutbuche. Wir laden zu einer Entdeckungsreise in den Schlosspark ein – durch die Dunkelheit, vorbei an Feuerkörben und Glanzlichtern, an Bäumen und Mauerstücken, die durch das Spiel von Dämmerung, Schatten und Licht selbst zu Illuminationsobjekten im winterlichen Park werden.“

Das Schloss Bodelschwingh steht ganz im Zeichen der Ausstellung „Weihnachtsflair“

Die Kinder können dem „echten“ Nikolaus ihre Wünsche verraten oder sich im Puppentheater von abenteuerlichen Geschichten aus dem Land der Märchen und Träume verzaubern lassen. Am Stand des Mandelbrenners dreht sich ein kleines nostalgisches Weihnachtskarussell, auf dem noch ein Ritt auf den geschmückten Pferden gewagt werden kann.

Gold und Silber, Glitzerendes und Glänzendes, viel Rot und Grün in satten Tönen, Samt und Seide in vielfältigen Formen, Farben und Größen verschönern uns die Weihnachtszeit und schmücken Haus und Garten. Die Dekorations-Aussteller sind vielfältig und bieten oft handwerkliche Unikate in Material und Design an. So werden etwa auf einer 100-jährigen Nähmaschine per Handkurbel direkt am Stand Seide und Organza angefertigt oder per Hand aus verschiedenen Hölzern Schreibgeräte gedrechselt. Nach Tanne und Lavendel duftende Türkränze und Gestecke, Kerzen und adventliche Sträuße, Amaryllis und Christrosen in geschmackvollen, schlichten wie üppigen Sträußen, Lichtengel, Naturfloristik und Fackeln locken an die einzelnen Stände. Es gibt skulpturale Lichtobjekte und Glasarbeiten, die das Licht der Wintersonnne über der Schlossgräfte brechen.

Kalligraphie, Rostarbeiten, Pashmina-Schals aus dem Himalaya, kuschelige Wintermode aus Merino und Alpaka oder Caschmere, wunderbare und kreative Goldschmiedearbeiten, Seifen und Papeterie sowie winterliche und weihnachtliche Wohnaccessoires aus ausgesuchten Materialien ergänzen das hochwertige Angebot. Nicht fehlen dürfen natürlich die vielen kleinen und großen Weihnachtsbäume vom Hof Menken: Grün-duftender Schmuck der Ausstellung, die ausgewählt und als Weihnachtsbaum „to go“ mitgenommen oder aber auf Wunsch bis vor die weihnachtlich geschmückte Haustür geliefert werden können.

Zur Flair der Weihnacht gehören Gaumenfreuden und Wärmendes für Herz und Magen unbedingt dazu: „Bei uns wird der Duft von winterlichen Schlemmereien unserer Caterer für alle Sinne untermalt durch die weihnachtlichen Musik des Posaunenchores und dem Lichterspiel in Schloss und Park“, berichten die Veranstalter. Tante Amanda und das traditionsreiche Feinkostgeschäft Stendels aus der Dortmunder Innenstadt, die Familie Traber und Bramers Antipasti, Spirälchen, die Flammkuchenbäckerei und Crêpe von Le Bouchon Roulant sorgen dafür, dass die Gäste kulinarisch-winterlich verwöhnt werden.

Es gibt Winzerglühwein, Wildfleischspezialitäten, Grünkohl, frischen Flammkuchen und Crêpe. Kiki Lento backt herrlich duftende Zimtschnecken und Karotten-Törtchen. Für alle Schleckermäuler gibt es Kakaokonfekt und Lakritzspezialitäten. Hausgemachte Konfitüre, handgebackene Plätzchen und Backwaren, Gewürze, Chutney, Senf und hausgefertigte Saucen, Naturspezialitäten aus den Bergen und Ziegenkäse vom Hof Sondermann aus handwerklicher Herstellung sind nur ein Teil des köstlichen Angebotes zum Mitnehmen. Aus der Brennerei Schulze Rötering in Ahlen kommen Geister & Liköre seit 1767, die jeden Festschmaus hochprozentig abrunden.

„Ganz besonders möchten wir auch Profi- wie Hobbyfotografen einladen“, freuen sich Baron und Baronin zu Knyphausen auf viele faszinierte Fotografen. „Sie werden reichlich wunderbare Motive und ungewöhnliche Ansichten des illuminierten Schlosses und der ausgeleuchteten, uralten Bäume des Parks geboten bekommen.“

Die „Weihnachtsflair“ eröffnet schon am Donnerstagnachmittag. So haben die Gäste genügend Zeit und Tage zur Auswahl, um ihren Besuch zu planen.

Für alle, die nicht an der Tageskasse warten wollen oder eine Eintrittskarte verschenken möchten, ist der Kartenvorverkauf empfohlen, der ab sofort läuft.

Die Tageskasse öffnet kurz vor Ausstellungsbeginn an den jeweiligen Tagen. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Schloss Bodelschwingh ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U47-/S2 Dortmund-Westerfilde, Bus nach Bodelschwingh), als auch mit dem Auto (z.B. über die A45, Ausfahrt Bodelschwingh) gut zu erreichen.

Ein großer Parkplatz gegenüber der Parkanlage bietet reichlich kostenlose Parkplätze.

Öffnungszeiten:
Donnerstag: 15-20 Uhr
Freitag + Samstag:  12-20 Uhr
Sonntag: 12-18 Uhr

Eintritt: 10,00 Euro
Freier Eintritt für Kinder unter 15 Jahren in Begleitung von Erwachsenen.
An der Leine geführte Hunde sind herzlich willkommen.

Vorverkaufsstellen:
Ruhr Nachrichten, Service Center – Silberstraße 21, 44137 Dortmund
Lotto/ Post Korytowski – Bodelschwingher Straße 147, 44357 Dortmund

Gartenflair & Weihnachtsflair / Mireta zu Knyphausen / Schloss Str. 75 / 44357 Dortmund
www.schloss-bodelschwingh.de


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*