Münsterland Festival geht zu Ende

Print Friendly, PDF & Email

Lüdinghausen – Noch ist das Münsterlandfestival in vollem Gange – doch bereits jetzt ist die Vorfreude der Fans auf das fulminante Abschlusskonzert groß, das am übernächsten Samstag (11. November 2017) um 20.00 Uhr auf Burg Vischering in Lüdinghausen stattfindet. Zwei hochkarätige Quartette mit Musikern aus drei Ländern sorgen für ein fulminantes Festival-Finale, das zwischen Jazz, Folk und Avantgarde angesiedelt ist.

Münsterland Festival auf Burg Vischering: Jazz-Saxofonist Sigurður Flosason (2.v.l.) und das Lars Janson Trio

Der namhafte isländische Jazz-Saxofonist Sigurður Flosason steht in Lüdinghausen gemeinsam mit dem Trio um den schwedischen Starpianisten Lars Jansson auf der Bühne. Ihre gemeinsamen Stücke sind frisch in diesem Sommer unter dem Titel „Green Moss Black Sand“ auf CD erschienen. Im Mittelpunkt steht die atemberaubende Schönheit der isländischen Natur, die an diesem Abend durch passend gewählte, beeindruckende Fotoaufnahmen untermalt wird. Ein Erlebnis für Augen und Ohren!

Münsterland Festival auf Burg Vischering: Tania Giannouli am Flügel

Den zweiten Teil des Konzerts bestreitet die Komponistin und Musikerin Tania Giannouli. Bereits mit neun Jahren hat sie ihre Leidenschaft für die Improvisation entdeckt; heute schreibt sie Werke für Film und Theater, die weltweit zu hören sind. Das Ensemble um die griechische Pianistin bietet mit intensiven Rhythmen, collagenartig gestalteten Arrangements und lyrisch gehauchten Melodien ein berauschend-intensives Klangerlebnis, das ebenso von Einflüssen mediterraner wie romantischer Komponisten zeugt.

Eintrittskarten für das Doppelkonzert sind zum Preis von 26,- Euro (ermäßigt 23,- Euro) persönlich auf Burg Vischering erhältlich, können aber auch über das Münsterland Festival (Telefon 02571 / 949392 oder www.muensterland-festival.com) erworben werden.

www.muensterland-festival.com

 


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*