Buchtipp: Liebe im Münsterland

Print Friendly, PDF & Email

Dramatisch und voller Gefühle: Der historische Roman „Wintersaat“ erlaubt einen lebendigen Blick in das Leben im Münsterland vor über 200 Jahren. Geschrieben hat den Roman die bekannte Opernsängerin Almuth Herbst. Sie kennt sich mit bewegenden Geschichten aus und weiß mit ihrer Sprache das Herz ihrer Leser zu berühren. Der Entwicklungsroman ist soeben im Solibro Verlag erschienen. Ein großer Lesegenuss.

Autorin Almuth Herbst ist eigentlich Opernsängerin und versteht sich auf große Gefühle – Foto: Pedro Malinowski

Der generationsübergreifende Roman spielt zwischen Nordkirchen und Münster, Olfen und Tecklenburg, in der Davert und am Venner Moor. Im gelingt es auf mitreißende Weise historische Fakten, überlieferten Sagen und Ereignissen mit einer ergreifenden Liebesgeschichte zu verbinden.

Der historische Entwicklungsroman „Wintersaat“ ist gerade erst erschienen

Der Dreißigjährige Krieg ist zwar vorbei, Westfalen leckt sich aber noch die Kriegswunden und hinkt scheinbar dem Rest der Welt hinterher. Ein halbwüchsiger, schnöseliger Adliger wird aus seiner privilegierten Welt gerissen und durch die Hölle gejagt. Er lernt, um welche Dinge es sich wirklich zu kämpfen lohnt: Freundschaft, Heimat, Familie und die große Liebe.

Almuth Herbst bei einer Lesung mit ihrem Buch „Wintersaat“ – Foto: Wolfgang Neumann

Anderske Dijkersma ist die Tochter eines Amsterdamer Kaufmanns. Sie reist von der münsterischen Zweigstelle ihres Vaters ins katholische Olfen. Dort will sie vor ihrer Hochzeit mit dem Sohn des berühmten Amsterdamer Chirurgen Nicolaes Tulp die Kargheit des westfälischen Lebens kennenzulernen. Was als Besserungsmaßnahme für den verwöhnten Querkopf geplant war, entpuppt sich als Fiasko. Mit ihrem Schicksal verwoben ist die Geschichte des Erbdrostensohns Jeremias von Neuhoff-Ascheberg, der die heimatliche Rauschenburg an der Lippe verlässt, um nach Münster zum Studium aufzubrechen, dort jedoch erst 20 Jahre später ankommen wird.

„Wintersaat“ erweckt die barocke Zeit im Münsterland überzeugend zum Leben. Er lässt den Leser eintauchen in eine Welt von Leibeigenen, braven Bürgern und gefährlichen Räubern in dunklen Wäldern.

Almuth Herbst kommt aus dem Münsterland. Nach einem Theologiestudium in Münster absolvierte sie ihr Konzertexamen mit Auszeichnung. Sie erhielt internationale und nationale Stipendien, nahm an Meisterkursen teil und wurde in der ganzen Republik für zahlreiche solistische Konzerte verpflichtet. Opernengagements führten sie ins Ausland nach Luxemburg und in die USA. Aktuell ist sie Mitglied des Soloensembles am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen. JB

Almuth Herbst: Wintersaat. Historischer  Roman aus dem Münsterland. Solibro Verlag, 1. Aufl. 2017, 896 Seiten, 20,00 Euro (D). Originalausgabe

 


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*