Enningerloh: Ausstellung mit neuen Skulpturen

Print Friendly, PDF & Email

Ennigerloh – Seine Skulpturen und Objekte sind markant und fallen auf. Ihre Formensprache ist modern und ganz klar. Seine Handschrift erzeugt vielfältige Skulpturen und Plastiken. Festlegen auf einen Stil, das mag er nicht. Jetzt kann man am 21. und 22. Oktober zwischen 10 und 18 Uhr bei einer Hausausstellung und bei einem Ateliebesuch in Ennigerloh seine neuesten Arbeiten betrachten und kennenlernen.

Bildhauer Wolfgang Lamché öffnet sein Haus und sein Atelier in Enningerloh für einen neugierigen Blick

Wolfgang Lamché’s moderne Arbeiten, seine abstrakten Edelstahlobjekte und Bronzen dokumentieren eindrucksvoll, dass er sowohl Naturfreund als auch Ästhet ist.

Die in ihrer Art scheinbar so extrem unterschiedlichen Arbeiten sind für ihn kein Widerspruch, sondern Ergebnis zweier verschiedener Energiequellen, aus denen er schöpft. Sein Credo: Wer das Naturalistische beherrscht, kann durch Reduzieren auch die Abstraktion ästhetisch vermitteln. Es gibt wohl nur wenige Künstler, die wie Lamché in zwei so unterschiedlichen Genres tätig und in beiden gleichermaßen erfolgreich sind.

Abstrakte Formen aus Edelstahl

Genial schlicht in der Form – nicht selten tonnenschwer – dabei elegant, anmutig und geradezu beschwingt setzen seine Kunstwerke unübersehbare Akzente vor oder in Firmengebäuden, in öffentlichen oder privaten Bereichen. Es ist die Faszination der edlen Materialien Bronze, Edelstahl und Titan, der kalkulierte Einsatzes von Licht und Reflexion, das Spiel mit Perspektiven, die Lamché immer wieder aufs Neue reizen.

Naturalistische Formen übersetzt Wolfgang Lamché in beeindruckende Skulpturen und Plastiken

Seine Kunstwerke entstehen im Kopf. Skizzen benötigt er nur wenige. Die konkrete Umsetzung ist seine Bestimmung.

Neben seinem ausgeprägten künstlerischen Talent zeichnen Lamché auch fachliche, technische und organisatorische Fähigkeiten aus, die von Nöten sind, um seine Ideen reale Kunst werden zu lassen. Er beweist ebenso eine glückliche Hand in der Verbreitung seiner Kunst, was auch in seiner offenen und unkomplizierten Persönlichkeit liegen mag.

Seine Arbeiten sind immer ein auffallender Blickfang

Ausstellungen in der ganzen Welt – sei es in Montreal, New York, Hongkong oder in vielen Städten Europas – und Kunden in aller Welt sind Indiz für die Qualität seiner Kunst. Nicht ganz ohne Grund werden die Namen Henry Moore, Max Bill oder auch Berrocal mit seinen Arbeiten in Verbindung gebracht.

Wie bei vielen freischaffenden Menschen gibt es auch bei Wolfgang Lamché die starke Frau an seiner Seite, die ihm den Rücken frei hält und stärkt, die das Leben mit einem Künstler und seiner Familie in Einklang bringt. Die Kunst erfüllt sein Leben – dennoch bleibt ausreichend Platz für seine Familie und seine vielseitigen Hobbys.

Wolfgang Lamché / Ostenfelder Str. 32 / 59320 Ennigerloh

Telefon 02524 – 75 00
www.lamche.com


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*