Dienstälteste Drogistin Deutschlands gestorben

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Margarete Jentschura, Drogistinnen-Ikone und Firmenmitbegründerin der Jentschura International GmbH, ist am Donnerstag (7. September) gestorben.

Überregional bekannt wurde Margarete Jentschura, da sie mit mehr als 100 Jahren noch täglich in ihrer Drogerie in Münster-Albachten Kunden beriet – Fotos: Jentschura

Die als dienstälteste Drogistin Deutschlands bekannt gewordene Unternehmerin schlief an ihrem Wirkungsort in Albachten im Alter von 104 Jahren friedlich ein. 1913 in Karlsdorf geboren, wuchs die Schlesierin in einer Drogisten- und Försterfamilie auf. So wurden ihr die Verbundenheit zur Natur und das heilkundliche Wissen quasi in die Wiege gelegt.

Ihre erste Drogerie betrieb sie mit ihrem 1942 verstorbenen Ehemann Helmut in Breslau, bevor sie 1955 in Münster einen gelungenen Neuanfang wagte. Die von Margarete Jentschura 1993 mitgegründete Jentschura International GmbH ist bis heute maßgeblich von ihrem profunden Wissen über Tees, Kräuter, Pflanzen und Körperpflege geprägt.

Aufgrund menschlicher Werte wie Ehrlichkeit, Zielstrebigkeit und Fleiß und großen unternehmerischen Geschickes, die Margarete Jentschura ihrem Sohn Peter und ihren Enkeln vermittelte, agiert das Unternehmen mittlerweile international. Überregional bekannt wurde Margarete Jentschura, da sie mit mehr als 100 Jahren noch täglich in ihrer Drogerie in Münster-Albachten Kunden beriet und damit als dienstälteste Drogistin Deutschlands galt.


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*