Landespressebälle: Events der Extraklasse

Print Friendly, PDF & Email

Jedes Jahr um diese Zeit holen die wichtigsten Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur ihr Prada-Kleid oder ihren Armani-Anzug aus dem Schrank und sprühen sich mit ihrem Lieblings-Odeur von Baldessarini ein, um im Kaiserpalais in Bad Oeynhausen mit Journalistinnen und Journalisten aus allen Medienbereichen zusammenzutreffen. Anlass des Ganzen ist der jährliche Landespresseball Nordrhein-Westfalen. Aber was genau passiert auf dieser exklusiven Veranstaltung?

Schmausen und Schnacken für einen guten Zweck

Die Kurzfassung: Ein Presseball ist eine gesellschaftliche Tanzveranstaltung, die von Journalistenverbänden oder Pressekonferenzen für einen wohltätigen Zweck organisiert wird. Der erste deutsche Presseball (bis heute in Form des Berliner Presseballs weitergeführt) fand im Jahr 1872 statt und war als Wohltätigkeitsveranstaltung für notleidende, alte und kranke Anhänger des Berufsfelds gedacht – der gute Zweck dahinter ist bis heute erhalten geblieben. Um spendenfreudiges Klientel anzulocken, wird auf solch einem Ball ein umfangreiches Show-Programm mit Revue-Charakter aufgefahren. Verschiedene Orchester und Bands animieren zu flotten Tänzen und ein vielfältiges Gala-Buffet lockt mit allerlei kulinarischen Genüssen. Gleichzeitig ist so ein Event die perfekte Gelegenheit, um über aktuelle und persönliche Themen zu reden sowie mit alten und neuen Kollegen zu netzwerken.

Das Mega-Event: Der Bundespresseball

Deutschlandweit dürfte den meisten wohl der Bundespresseball bekannt sein. Dieser feiert im kommenden November sein 66-jähriges Jubiläum, als Location wurde erneut das prunkvolle Hotel Adlon Kempinski am Pariser Platz in Berlin auserkoren. Die Liste mit den knapp 2.500 Gästen ist so exklusiv wie sie nur sein kann: Lediglich die Mitglieder der Bundespressekonferenz sowie einige wenige Sponsoren sind geladen und dürfen persönliche Begleitungen mitbringen. Letztes Jahr hatte der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck die Ehre, den Eröffnungswalzer mit seiner Frau zu tanzen. Darüber hinaus kamen zahlreiche Vertreter der Regierung, Diplomatie, Medien, Wirtschaft, Kultur, Kunst und des Sports, sowie Besucher aus dem Ausland zusammen (einen Einblick in die Gästeliste gewährt diese PDF-Datei). Vor Beginn der Veranstaltung ist es für Außenstehende immer schwierig, genauere Informationen über einen bevorstehenden Presseball und die anwesenden Promis zu erhalten. Unter die Gäste mischen sich aber zahlreiche Reporter, die die VIP-Veranstaltung mit Artikeln und Fotos dokumentieren und die Außenwelt in Sekundenschnelle damit versorgen.

Alle Jahre wieder

Im Laufe der Zeit haben sich auch in allen anderen Bundesländern eigene Landespressebälle etabliert, die vom jeweiligen Landes-Journalistenverband oder der Landespressekonferenz ausgerichtet werden. Selbstverständlich existiert auch für die Medienwelt Nordrhein-Westfalens solch ein Landespresseball, der dieses Jahr am 7. Oktober in den barocken Gemäuern des glanzvollen Kaiserpalais stattfinden wird. Moderator-Multitalent Ingolf Lück wird dann durch ein Unterhaltungsprogramm mit Varieté-Theater und Tanzmusik verschiedenster Genres führen. Das Casino und die Tombola sind nicht nur Entertainment für spielfreudige und glückssuchende Gäste, mit ihrer Hilfe werden Gelder für die Fort- und Ausbildung von Nachwuchs-Journalisten sowie die finanzielle Unterstützung von Berufsveteranen gesammelt.

Impressionen vom letzten Landespresseball bietet dieses Video:

Bad Oeynhausen Kaiserpalais.JPG
By ElelichtOwn work, CC BY-SA 3.0, Link


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*