Museum Abtei Liesborn: Triumph der Flora

Print Friendly, PDF & Email

Fast will es scheinen, als habe tatsächlich die römische Göttin Flora ihr blumengefülltes Füllhorn über das Porzellan der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin ausgeschüttet. So ist die Ausstellung „Triumph der Flora“, die vom 24. September bis zum 5. November 2017 im Museum Abtei Liesborn zu sehen ist, ganz und gar den fabelhaften Blumen- und Blütendekoren der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin gewidmet, die dort zwischen 1763 und 1850 entstanden sind. Viele der ausgestellten Porzellane stammen aus preußischem Königsbesitz. Friedrich der Große, der eine besondere Leidenschaft für das Weiße Gold hegte, hatte die Manufaktur 1763 gekauft. Zeit seines Lebens gehörte er zu den größten Auftraggebern und Hauptabnehmern der eigenen Manufaktur.

Knabe mit Blumenkorb – Foto: Museum Abtei Liesborn

Dass nicht nur der König an der „Porzellankrankheit“ litt, sondern auch der Adel, vermögende Bürger ebenso wie Herr und Frau Biedermeier sich dem Traum vom eigenen Porzellangarten hingaben, beweisen die gezeigten Porzellane mit weniger pompösen, aber ebenso anmutigen und kostbaren Blumendekoren. Die Ausstellung präsentiert einen Ausschnitt königlicher bis bürgerlicher Porzellane, deren Dekore die gesamte Bandbreite der Blumenmalerei zwischen Blumen nach asiatischem Vorbild, duftig-zarten Manierblumen, natürlichen (deutschen) Blumen, botanischen Raritäten und Rosetten als stilisierten Blüten aufweisen.

„Triumph der Flora“, 24. Sept.-5. Nov. 2017, Museum Abtei Liesborn, Abteiring 8, 59329 Wadersloh, Öffnungszeiten Di 9:00-12:00 Uhr u. 14:00-17:00 Uhr, Sa u. So 14:00-17:00 Uhr, Tel. 02523/98240, www.museum-abtei-liesborn.de

 


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*