Klasse Programm fürs Münster Vocal Festival 2017

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Musik liegt über der Stadt: Zum vierten Mal findet im September das Münster Vocal Festival statt. Vom 22. bis 24. September treffen sich Sänger, Chöre, Chorleiter, Studierenden und Musikfans. Es gibt wieder einige tolle Konzerte und einige Workshops.

Live setzt ONAIR die Songs durch eine faszinierende Bühnenshow in Szene. Töne funkeln, ein tiefer Beat vibriert. Eine silberne Klangwolke schiebt sich davor. – Foto: Andreas Krause

Den Auftakt zum Festival gibt ONAIR am Freitag, 22 September, um 20:00 Uhr in der Aula am Aasee. Die vielfach preisgekrönte Berliner Vocal-Band ist wahrlich „on air“, auf Sendung. Seit Gründung im Jahr 2013 hat das Sextett alle wichtigen Preise der Vocal-Szene gewonnen und sich innerhalb kürzester Zeit in die Internationale Top-Liga der Vokalformationen gesungen. Musikkritiker, Kollegen und Szenenkenner zählen sie zu den besten Vocal-Pop-Bands weltweit.

Zum Auftakt des Festivals gibt ONAIR am Freitag, 22 September, um 20:00 Uhr ein Konzert in der Aula am Aasee. Foto: Andreas Krause

In dem aktuellen Programm „Illuminate“ dreht sich alles um das Thema Licht. Herausragende musikalische Eigenkompositionen verbinden sich mit atemberaubenden Vokal-Arrangements bekannter Songs von Künstlern wie Led Zeppelin, Queen, Rammstein, The Foo Fighters oder Hurts. Dabei „covert“ ONAIR nicht einfach, sondern interpretiert mit ganz eigener „ONAIR Handschrift“.

Am Samstag, 23. September, gibt es in der Musikhochschule am Ludgeri-Kreisel Workshops und Chorpraxis mit Jens Johansen, dem dänischen Chorleiter von „Vocal Line“, zur Vocal Technik im Chor.

Auch der Vokal-Bearbeitungen bekannter deutschsprachiger Songs (u.a. Herbert Grönemeyers “Der Weg“ und Xavier Naidoos „Sie sieht mich nicht“) eröffnet neue, berührende Klangwelten. Live setzt ONAIR die Songs durch eine faszinierende Bühnenshow in Szene. Töne funkeln, ein tiefer Beat vibriert. Eine silberne Klangwolke schiebt sich davor.

Am Samstag, 23. September, gibt es in der Musikhochschule am Ludgeri-Kreisel Workshops und Chorpraxis mit Jens Johansen, dem dänischen Chorleiter von „Vocal Line“, zur Vocal Technik im Chor. Seit der Gründung im Jahre 1991 ist es Johansen gelungen, Vocal Line zu Dänemarks Chor Nr. 1 zu entwickeln und zu etablieren. Johansens Kompositionen und Arrangements sind weltweit verbreitet. Er ist Gründer und Vorsitzender des Aarhus Vocal Festival, des größten Festivals für moderne rhythmische A-Cappella-Musik des Nordens.

Nach einem vollen Tag mit Workshops und Netzwerk-Arbeit trifft man sich am Abend, um 20:00 Uhr in der Aula am Aasee zum Gala-Konzertabend mit Vocal Ensembles und Pop Chören aus den Reihen der Workshop-Teilnehmer*innen. Bewerbungen nehmen die Veranstalter entgegen. Am Sonntag 24. September, folgen weitere Workshops und Intensiv- Praxisseminare in der Musikhochschule, z.B. mit dem Oberton-Experten Wolfgang Saus.

Saus hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur als Obertonsolist einen Namen gemacht. Er gründete den europäischen Obertonchor, entwickelte die Musiksoftware „overtone analyzer“ und ist weltweit erfolgreich als Obertonausbilder unterwegs. Als klassisch ausgebildeter Sänger dringt er in der Obertonkunst in Bereiche vor, die weltweit nur wenige Sänger beherrschen.

In den intensiven Praxisseminaren mit Simon Dye, Indra Tedjasukmana und Tilo Beckmann wird es um Ausdruck und Emotionalität im Gesang, Beatbox und Groove, Song Interpretation und Pop-Stilistiken gehen. Achtung: Die Teilnehmerzahl ist hier begrenzt!

Der Eintritt zu den Konzerten in der Aula am Aasee, Scharnhorststraße 100, ist kostenfrei, Kartenreservierung wird empfolen!

Die Teilnahme zu den Workshops am Samstag und Sonntag kostet 50 Euro, Studenten 30 Euro. Die Intensive Praxis Seminare 15 Euro, Studenten 10 Euro (jeweils begrenzte Teilnehmerzahl max. 10 Pers.)

www.muenster-vocal.de


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*