Münster: Erfolgreiches Benefiz-Turnier

Print Friendly, PDF & Email

Münster-Amelsbüren – Zum zweiten Benefiz-Turnier der Stiftung Bürger für Münster sind am Samstag, dem 8. Juli, 66 Golfspieler im Golfclub Münster-Tinnen angetreten. Beim angesetzten Chapman-Vierer ging es um den Turniersieg, aber auch um die gute Sache. Das sportliche Ergebnis lässt sich wie folgt zusammenfassen: Die Brutto-Sieger des Turniers waren mit 31 Punkten: Dr. Stephan Egelkamp und Bernd Dransfeld. Die Sieger in den drei Netto Klassen waren Minni Beuning und Simon Jarzombek, Matthias Lückertz und Hans-Peter Kosmider sowie Jürgen Hübel und Ludger Ahlers.

Zufrieden mit dem zweiten Benefiz-Golfturnier der Stiftung Bürger für Münster beim Golfclub Münster-Tinnen: Das Projektteam, das die Veranstaltung vorbereitet hat: (vlnr) Maria Hoppenberg, Dr. Jörg Bockow, Margarete Kordt, Hans-Peter Kosmider, Oskar Köppen und Hans-Joachim Krautkrämer

„Durch die vielen Spenden, die wir bekommen haben, durch die Tombola und die Versteigerung der vom Reisebüro Lückertz gespendeten Reise für zwei Personen nach Andalusien ist ein sehr erfreulicher Beitrag für unsere Projekte zusammengekommen“, zeigte sich Hans-Peter Kosmider, Vorstandsvorsitzender der Stiftung vom Ergebnis des Benefiz-Turniers hochzufrieden. Bei der Versteigerung der einwöchigen Flugreise in den Club Aldiana in Andalusien gelang es Edgar Brüggemann als Auktionator, die Gäste vorzüglich zu unterhalten und einen stattlichen Preis herauszukitzeln.

Ein stattliches Ergebnis: Dr. Stephan Egelkamp und Bernd Dransfeld (Mitte) kamen als Brutto-Sieger beim Benefizturnier der Stiftung Bürger für Münster ins Ziel – Fotos: Joachim Busch/Stiftung Bürger für Münster

Dank der professionellen Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung waren die Teilnehmer begeistert und konnten bei der Abendveranstaltung die Gewinner feiern. Etwa 80 Teilnehmer hatten sich zu Feier des Tages auf der Terrasse des Golfclubs versammelt. Musikalisch begleitet wurde der Abend von den „Dandys“. Die bekannte Cover-Band sorgte für ausgelassene Stimmung. „Alle im Club haben mitgezogen. Es war ein tolles Turnier“, resümierten Margarete Kordt, Vorstand der Stiftung, und Projektleiter Hans-Joachim Krautkrämer den Tag.

Einen großen Anteil am Erfolg des Turniers hatten die Sponsoren, die im Vorfeld gewonnen worden waren. Unter diesen das Reisebüro Lückertz, der Künstler Wolfgang Nocke und die Firma Blue Ink, die mit stattlichen Gewinnen die Veranstaltung unterstützt haben. Darüber hinaus steuerten die Kunsthalle Schnake und etliche Gastronomen Münsters mit ihren Sachspenden und Gutscheinen zum Gelingen bei.

Mehr Teilnehmer und mehr Spenden – das war das hochgesteckte Ziel in diesem Jahr. „Wir haben unsere Ziele erreicht und zum Teil sogar übertroffen“, fasst Margarete Kordt die Bilanz des Turniers zusammen.

Die Stiftung Bürger für Münster ermutigt Bürger, sich in sozialen und kulturellen Projekten zu engagieren – für Kinder und Jugendliche, für Senioren und für Flüchtlinge. Vorstandsvorsitzender Hans-Peter Kosmider dankt dem Golfclub und den Organisatoren für ihr großes Engagement und ergänzt: „Bürgerengagement bereichert unsere Stadt. Ob Kultur, Bildung, Integration, Umwelt – engagierte Bürger setzten sich freiwillig in zahlreichen gemeinnützigen Projekten ein. Unsere Stadt wäre ärmer ohne diese bürgerschaftliche Vielfalt. Dazu wollen wir weiter ermuntern.“ Das Benefiz-Turnier soll auch im kommenden Jahr wieder stattfinden.

www.buerger-fuer-muenster.de


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*