Jazztival Burg Lüdinghausen

Print Friendly

Lüdinghausen – 2017 feiert die Jazzwelt den hundertsten Geburtstag der ersten Jazz-Schallplatte, 100 Jahre, in denen der Jazz unzählige musikalische Genies und Juwelen hervorgebracht hat – die wunderbare Musik von Louis Armstrong, Ella Fitzgerald, Duke Ellington, Billie Holiday, Count Basie, Benny Goodman uva. Grund genug, in einer musikalischen Party der besonderen Art, einige Highlights der Jazz-Geschichte „live und in Farbe“ aufleben zu lassen: Ort des Geschehens ist die Burg Lüdinghausen, die vom 1. bis zum 2. Juli 2017 erstmalig ein mehrtägiges „Jazztival“ präsentiert. Unter dem Motto „CELEBRATING 100 YEARS OF JAZZ“ schöpft ein swingendes Musikerteam aus einem vielfältigen Repertoire und verblüfft mit eigenen und aktuellen Interpretationen der klassischen Jazz-Ära von der Frühzeit bis in die Gegenwart.

Rolf Marx

Dazu haben die „Echoes of Swing“, die bereits seit vielen Jahren zu den musikalischen Stammgästen in Lüdinghausen zählen, Gäste von internationalem Format eingeladen: Allen voran die amerikanische Sängerin Shaunette Hildabrand, die mit ihrer berührenden Stimme und umwerfender Natürlichkeit ihr Publikum im Handumdrehen verzaubert sowie der Holländer Frank Roberscheuten, der nicht nur als Leiter der renommierten „Three Wise Men“ mit unerschöpflicher Kreativität zu den charismatischsten Reedmen der internationalen Jazz-Szene zählt. Hinzugesellen sich der Allround-Gitarrist Rolf Marx und Henning Gailing, der Mann mit dem großen, akustischen Kontrabass-Sound.

Frank Roberscheuten

Die Echoes of Swing, seit fast 20 Jahren in der selben Besetzung mit Colin Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky und Oliver Mewes weltweit auf Tournee, bilden dabei das Herzstück und eröffnen das Festival am Samstagabend mit ihrem aktuellen fulminanten Programm. Es folgen das Frank Roberscheuten Hiptett sowie im Anschluss die spektakuläre gemeinsame Oktett-Formation „Echoes of Swing Orchestra“. Kontrastprogramm am Sonntagvormittag: Um 11:00 beginnt die Matinée mit einer Solo-Darbietung von Meisterpianist Bernd Lhotzky im Kapitelsaal. Nach der Pause geht dann es bei gutem Wetter open-air im Innenhof weiter: Das Programm „From Chicago to Dixieland“ verspricht unterhaltsamen und mitreißenden Traditional Jazz auf höchstem internationalem Niveau. An beiden Tagen ist für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Sa, 01. Jul. 2017 Kapitelsaal, 19:30 Uhr

Echoes of Swing

feat. Colin T. Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky, Oliver Mewes

Frank Roberscheuten Hiptett

feat. Shaunette Hildbrand sowie Rolf Marx, Henning Gailing

Echoes of Swing Orchestra

feat. Colin T. Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky, Oliver Mewes

& Shaunette Hildabrand, Frank Roberscheuten, Rolf Marx, Henning Gailing

 

So, 02. Jul. 2017 (11:00)

Kapitelsaal: Bernd Lhotzky – piano solo, 11:00 Uhr

Open-air: From Chicago to Dixieland

feat. Shaunette Hildabrand, Colin T. Dawson, Chris Hopkins, Frank Roberscheuten, Rolf Marx, Henning Gailing, Oliver Mewes

 

Shaunette Hildabrand (USA) – vocals

Eine der bemerkenswertesten Vokalistinnen des Classic Jazz. Mit fantastischen Songs, ihrer berührenden Stimme und umwerfender Natürlichkeit verzaubert sie ihr Publikum im Handumdrehen.

 

Colin T. Dawson (GB) – trumpet

Einstmals vielbestauntes Wunderkind auf beiden Seiten des Atlantiks, seit nunmehr vielen Jahrzehnten einer der führenden Swing-Trompeter mit ausdrucksstarkem Ton und unbändiger Energie.

 

Frank Roberscheuten (NL) – saxophones/clarinet

Nicht nur als Leiter der renommierten „Three Wise Men“ zählt er mit unerschöpflicher Kreativität zu den charismatischsten Reedmen der internationalen Jazz-Szene.

 

Chris Hopkins (USA/D) – alto sax/piano

Tourneen und Festivals von Europa bis Japan, von Amerika bis Australien. Gleichermaßen versiert auf Piano und Saxophon überzeugt er mit immensem Repertoire und musikalischem Ideenreichtum.

Bernd Lhotzky (D/F) – piano

Mehrfach ausgezeichnet gilt er mit seinem klassischen Background und seiner Leidenschaft insbesondere für den Harlem Stride Stil als einer der namhaftestn Solo-Pianisten der Jazz-Welt.

Rolf Marx (D) – guitar

Arbeitete mit der WDR Big Band und Legenden wie Ray Brown und Dee Dee Bridgewater, einer der vielseitigsten Allround-Gitarristen überhaupt, begehrt als lässig-eleganter Teamplayer und souveräner Solist.

Henning Gailing (D) – bass

Gefragter Partner unzähliger Jazz-Größen. Mit seinem voluminösen akustischen Sound, leidenschaftlichen Spiel und mitreißenden Groove bildet er das Herzstück einer jeden Rhythmusgruppe.

Oliver Mewes (D) – drums

DER Swing-Drummer nicht nur in Deutschland. Als feinsinnig-nuancierter Begleiter und spektakulärer Solist sorgt er für musikalische Klasse und unerhörten Drive.

Kartenvorbestellungen sind noch per Telefon (02591 926-176), per E-Mail (heitmann@stadt-luedinghausen) oder im Rathaus der Stadt Lüdinghausen, Borg 2, Zim. 216, möglich.

Der Eintrittspreis beträgt Sa/So je 22 Euro im Vorverkauf. An der Abendkasse bzw. Tageskasse je 25 Euro (erm. bis 27 Jahre 16 €) Für beide Tage beträgt der Eintritt 40 Euro (erm. 30 €) bis 10 frei.

 


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*