Hier tobt es sich besonders gut

Print Friendly

Rietberg – Am Freitag eröffnet im Gartenschaupark Rietberg wieder Europas größter Hüpfburgenpark. Für zweieinhalb Wochen stehen im Parkteil Neuenkirchen jeden Tag mehrere Hüpfburgen parat und laden Kinder zum ausgelassenen Springen und Toben ein.

Der Leuchtturm und die anderen Hüpfburgen haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Kinder im Gartenschaupark begeistert. Archivfoto: Gartenschaupark Rietberg

Vom 19. Mai bis 5. Juni, täglich von 10 bis 18 Uhr, sind die Hüpfburgen nahe der Volksbank-Arena aufgepumpt. Insgesamt steht eine Fläche von etwa 1.000 Quadratmetern zur Verfügung, auf denen sich die jungen Besucher ordentlich austoben können. Ein zusätzlicher Eintritt wird nicht erhoben, es gilt der reguläre Eintrittspreis. Kinder in Begleitung ihrer Eltern sind ohnehin kostenfrei.

»Europas größter Hüpfburgenpark«, wie die Schaustellerfamilie Maus aus Wegberg (Kreis Heinsberg) ihn nennt, ist bereits das fünfte Mal im Rietberger Gartenschaupark zu Gast. In den Jahren seit 2013 haben schon unzählige Kinder das Angebot getestet und für gut befunden. Das Interesse ist jedes Mal so groß, dass sich der Gartenschaupark Rietberg entschloss, die aufblasbare Burg, den Bauernhof, Leuchtturm, Frosch und Delphin und weitere Hüpfburgen im September erneut in Rietberg aufzustellen: vom 1. bis 10. September kommt der Hüpfburgenpark ein zweites Mal in diesem Jahr in den Gartenschaupark.

 


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*