4. Gütersloher Tweed Run am 23. April

Print Friendly, PDF & Email

Gütersloh – Am 23. April findet der Gütersloher Tweed Run bereits zum 4. Mal statt. Der stilvolle Radausflug erfreut sich großer Beliebtheit und sowohl die Teilnehmer- aber besonders auch die Besucherzahlen steigerten sich seit Beginn kontinuierlich. In diesem Jahr steht der Gütersloher Tweed Run auch im Zeichen des 200. Geburtstages des Fahrrades und wartet mit einem phänomenalen Rahmenprogrammpunkt auf.

Auch die historischen Fahrräder werdenfür den Tweed Run liebevoll gestylt. Foto:Gütersloh Marketing GmbH

Der Tweed Run ist bei den Güterslohern sehr beliebt und zieht nicht nur zahlreiche Teilnehmer, sondern auch jede Menge Zuschauer an, die sich das stilvolle Spektakel nicht entgehen lassen wollen. Im letzten Jahr waren 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei, stilecht gekleidet in Tweed-Kostüme und –Anzüge, mit Schiebermütze oder Hut. „Stilvolle Retro-Kleidung und historische Fahrräder passen einfach nach Gütersloh. Denn unsere Region hat eine glänzende Vergangenheit nicht nur als Fahrradproduktionsstandort, sondern auch in der Textilherstellung. Wir freuen uns sehr, dass der Tweed Run bei den Güterslohern so beliebt ist.“, so Jan-Erik Weinekötter, Geschäftsführer der Gütersloh Marketing (gtm).

Stilvoll gekleidet geht es am 23.4. wieder zum Tweed Run. Foto: Gütersloh Marketing GmbH

Auch in diesem Jahr startet der Tweed Run wieder am Stadtmuseum. Hier treffen sich die Radlerinnen und Radler ab 12 Uhr und können vor dem Start die Atmosphäre an der Museumsinsel sowie ein attraktives Rahmenprogramm genießen. Dazu gehören ein Barbier und ein Vintage-Fotostudio, in dem man sich im Retro-Look ablichten lassen kann. Gemeinsam mit den Tänzern der Gruppe „Lindyfeld“ können dann auch die Zuschauer das Tanzbein schwingen. Für die passende Live-Musik sorgen die Sazerac Swingers, die die gtm für den Tweed Run gewinnen konnte. „Die Sazerac Swingers sind ein weiterer Höhepunkt beim Gütersloher Tweed Run exklusiv zum Jubiläumsjahr des Fahrrades.“, freut sich .

Nachdem der Startschuss gefallen ist, fahren die Teilnehmer nach Marienfeld zur Klosterpforte zum Picknick. Nach der kleinen Erholungspause geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem Stadtmuseum. Zum Ausklang beim Five o’Clock-Tea werden diejenigen, die ihr Outfit oder Rad besonders sorgfältig ausgewählt haben, mit Preisen ausgezeichnet.

 

www.guetersloh-marketing.de


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*