Golf: Freizeitspaß für Kinder und Jugendliche

Print Friendly, PDF & Email

Sellinghausen – Auch wenn sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass Golf nicht nur etwas für ältere, Karohosen tragende Männer ist, so ist doch zu wenig bekannt, welche pädagogischen Vorteile neben dem Freizeitspaß dieser Sport für Kinder und Jugendliche bereithält.

Der Golfsport bereitet auch kindern und Jugendlichen viel Spaß – Fotos: DGV

Während junge schnelle, ausdauernde Läufer schon begünstigt im Umgang mit dem Fußball sind oder in der einen oder anderen Leichtathletikdisziplin, für Großgewachsene oder Sprungkräftige der Basketballkorb immer ein bisschen näher als für andere hängt, Ballett und andere tänzerische oder turnerische Disziplinen schon ein wenig Gelenkigkeit, musisches Gespür u.a. verlangt, gibt es im Golfsport keine Prädestinierungen. Das heißt, hier sind alle gleich, keine Person bzw. Kind ist durch Größe, Gewicht, Figur oder andere körperliche oder biomechanische Gegebenheiten überlegen.

Golf Freizeitspaß: Kinder und Jugendliche betätigen sich an der frischen Luft

Das ist wirklich fair! Es ist nie zu früh zum Beginnen. Bereits die Allerkleinsten, im Vorschulalter, können spielerisch an die Komponenten Zielen, Balance, Dynamik usw. herangeführt bzw. geschult werden. Im Gegensatz zu vielen anderen beliebten Sportarten wie Fußball, Handball, Judo o.ä. besteht so gut wie kein Verletzungsrisiko – mit ca. 130 angesprochenen, geforderten Muskeln ist die Bewegung aber nicht minder sportlich. Vertraut man vielen sportwissenschaftlichen Untersuchungen, ist Golf die zweitschwerste koordinative Sportart nach Stabhochsprung. Im Golfschwung muss man verschiedene Bewegungen zeitlich richtig kombinieren und diese, unter einer maximalen Geschwindigkeit, auch noch richtig ausführen. Arme heben, Handgelenke beugen und winkeln, Gewichtsverlagerung (Translation) und drehen des Körpers (Rotation) sowie vieles mehr, sollte ein Golfer in einem Golfschwung, welcher ca. 1,3 Sekunden dauert, unterbringen.

Für den Golfschwung und die richtigen Schlagimprovisationen wie Putten, Chippen, Pitchen verlangt es entsprechend Konzentration und Beharrlichkeit. Beides wird geschult und mehr oder weniger bewusst werden Persönlichkeitsmerkmale in Bezug auf Integrität, Disziplin und Respekt gebildet.

Auch wenn es ein wenig verstaubt klingt: Im Golfsport geht man im sogenannten Geiste des Spiels (Spirit of the Game) höflich und korrekt miteinander um. Entsprechende Umgangsformen und Äußerungen wie Hallo, Guten Tag, vielen Dank, Bitte… sind obligatorisch. Fluchen, Schimpfen, Schreien sind nicht angebracht und werden von Niemandem auf dem Golfplatz praktiziert. Überdies fordert und fördert somit Golf eine bestimmte Organisationfähigkeit. Kinder lernen hier rasch, ihre Schläger vollzählig und sauber zu haben. Schmutzige Schläger und verdreckte Bälle oder die falschen Schuhe erschweren das Spiel enorm. Golfer sind an vielerlei Zeiten gebunden, dass betrifft den Trainingsbeginn, die Abspielzeit, das Spieltempo etc.

Eine wunderbare Alternative statt Internet und Fernsehen: Freizeitspaß Golf

Surfen im Internet, Videospiele, Smartphones und andere Bewegungslosigkeiten begünstigen Übergewicht oder gar Fettleibigkeit bereits im Kindesalter. Golf spielt sich fast ausnahmslos draußen, an frischer Luft in herrlicher Natur ab. Auch wenn Freunde oder Kameraden einmal nicht können, es finden sich auf dem Golfplatz schnell andere Mitspieler und Gleichgesinnte. Der Golfplatz ist ein sicherer Ort, um den Tag zu verbringen und erleichtert oft die Mentoring-Beziehungen mit Erwachsenen. Auch wenn bedeutend weniger Geschäfte auf dem Golfplatz gemacht werden, als kolportiert wird, so ist es kein Gerücht, dass eine Menge erfolgreicher Leute Golf spielen. Für eine Ausbildung oder die Unterstützung im Studium können solche Kontakte sehr wertvoll sein. Es gibt also nur gute Gründe für Ihr Kind, Golf zu spielen. In den Osterferien, von Dienstag, 18.04. bis Donnerstag 20.04.2017 bietet der Golfclub Sellinghausen unter professioneller Anleitung der Golflehrerin Marion Bonn ein Jugendcamp an. Jeweils von 9:00 – 16:00 Uhr findet das fundierte Spiel- und Grundlagentraining statt.

Dieses Jugendcamp richtet sich an alle interessierten Kinder und Jugendlichen, gleich welchen Alters oder welcher Leistungsstärke. Nach der Anmeldung wird ein Fragebogen der Selbsteinschätzung übersandt. Auf Grundlage der so übermittelten Daten und Eigenschaften wird der detaillierte Trainingsplan mit den differenzierten Lehrinhalten erstellt und ggf. entsprechende Trainingsgruppen gebildet. Der vorgenannte Fragebogen berücksichtigt persönliche Merkmale wie Körpergröße, Hand-Boden-Abstand, Rechts- oder Linkshändigkeit etc. Soweit (noch) keine eigene Ausrüstung vorhanden ist, wird diese auf Basis der Angaben passgenau leihweise zur Verfügung gestellt. Je nach Leistung und Vorkenntnis erfolgt der Abschlusstest zum DGV-Golfabzeichen Gold, Silber oder Bronze.

 Die Lehrgangsgebühr von 199 Euro beinhaltet den Golfunterricht, Leihgebühr für Driving Range Bälle und Schläger, Mittagessen und ein Getränk.

Anmeldung am einfachsten über www.golfclub-sellinghausen.de oder per Mail an die Golflehrerin Marion Bonn: info@marionbonn.de.

Golfclub Sellinghausen e.V. / Auf der Fuhr 5 /57392 Schmallenberg-Sellinghausen

Telefon 0172 – 6103081


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*