Bester Nachwuchs im Gastgewerbe gekürt

Print Friendly, PDF & Email

Dortmund – Am 6. März 2017 hat der DEHOGA Westfalen wieder die besten Auszubildenden in den gastgewerblichen Berufen zur Bezirksjugendmeisterschaft versammelt. Jeweils sechs Teilnehmer aus den Ausbildungsberufen Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau und Hotelfachmann/-frau haben sich in der Spielbank Gastronomie Hohensyburg in Dortmund gemessen, um jeweils den Besten oder die Beste ihres Fachs zu küren.

Am 6. März veranstaltete der DEHOGA Westfalen seine Bezirksjugendmeisterschaften und ermittelte die drei besten Nachwuchstalente in den Ausbildungsberufen Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau und Hotelfachmann/-frau – Foto: Westfalium

Dafür mussten die Auszubildenden über den Tag verteilt verschiedene, großteils praktische Prüfungen ablegen. So mussten die Köche zunächst aus einem vorgegebenen Warenkorb ein Menü kreieren, eine Warenanforderungen für zehn Personen und einen Ablaufplan schreiben. Im Anschluss musste ein 4-Gänge-Menü gekocht werden. Dabei waren für jeden Gang bestimmte Komponenten vorgegeben, die dann um eigene Komponenten nach Wahl ergänzt werden mussten. Zum Beispiel musste der Hauptgang Lammkarree und Maisgrieß enthalten. Das komplette Menü wurde am Abend geladenen Gästen von den Restaurant- und Hotelfachleuten serviert.

Die Kochazubis hatten unter anderem die Aufgabe, ein 4-Gänge-Menü zu zaubern – Foto: Westfalium

Darüber hinaus mussten die Auszubildenden im Restaurantfach eine Flasche Wein servieren, fachgerecht öffnen und Fragen dazu beantworten. Hinzu kamen unter anderem eine Warenerkennung, das Filieren einer Forelle und die Zubereitung eines Cocktails an der Bar nach Rezept. Die Restaurantfachleute mussten ferner für einen beszimmten Anlass eine fünfgängige Menüfolge anbieten und mit dem Gastgeber ein Verkaufsgespräch führen. Auch haben sie die Festtafel eingedeckt, an der am Abend das Menü der Köche mit den korrespondierenden Getränken serviert wurde.

Die Auszubildenden im Hotelfach haben nach dem Menü der Köche eine fachlich richtige Menükarte geschrieben und die Tischdekoration erstellt. Außerdem mussten sie ein Mailing verfassen, eine Reservierungsanfrage bearbeiten und die richtige Abfolge einer Gästezimmerreinigung samt Mängelliste erstellen. Das fachgerechte Öffnen und Servieren einer Flasche Sekt gehörte ebenfalls zu den Aufgaben. Letztlich unterstützten die Hotelfachazubis die Restaurantfachleute im Service.

So strahlen Sieger: Die Gewinner der Bezirksjugendmeisterschaften haben sich für die Landesmeisterschaft NRW im Juli dieses Jahres qualifiziert – Foto: Westfalium

Die Leistungen der Teilnehmer, die sich zuvor über einen schriftlichen Auswahltest für die Bezirksmeisterschaften Westfalen qualifiziert hatten, wurden von drei verschiedenen Jurys – eine für jedes Fach – beurteilt. Nach einem langen Wettbewerbstag standen gegen 22:30 Uhr die Sieger fest: Im Ausbildungsberuf zum Koch/zur Köchin belegte Christoph Tastove von der Domschenke Groll in Billerbeck den ersten Platz. Es folgten Anna-Maria Telenga vom Mövenpick Hotel Münster auf dem zweiten Platz und Robert Bonato vom Restaurant Heidehaus in Gronau auf dem dritten Platz. Bester Restaurantfachmann des Abends wurde Stefan Weikum aus dem Landhotel Hermannshöhe in Legden. Zweitbeste wurde Luisa Bösing vom Landhotel Schütte in Schmallenberg, Drittbeste Angelina Uckert von der Wasserburg Anholt in Isselburg. Im Hotelfach freute sich Lea Quabeck vom Mövenpick Hotel Münster über den ersten Platz, gefolgt von Nicola Trost aus dem Best Western Premier Seehotel Krautkrämer in Münster auf dem zweiten Platz und Alexandra Pyka vom Hotel Residenz in Bocholt auf dem dritten Platz.

Die drei besten im Fach Koch/Köchin: Christoph Tastove (r.) von der Domschenke Groll in Billerbeck konnte sich über den ersten Platz freuen. Anna-Maria Telenga (M.) vom Mövenpick Hotel Münster belegte den zweiten Platz, gefolgt von Robert Bonato (l.) vom Restaurant Heidehof in Gronau auf Platz drei – Foto: Westfalium

Als Preis bekamen die Sieger Pokale, Medaillen, Präsente der Spielbank Gastronomie Hohensyburg sowie, gesponsert vom DEHOGA Versorgungswerk, einen Gutschein für ein Wochenende in Berlin. Die drei Erstplatzierten aus jeder Sparte qualifizieren sich für die Landesmeisterschaft NRW am 17. Juli dieses Jahres, die wiederum der Vorentscheid für die Deutschen Jugendmeisterschaftes des DEHOGA Bundesverbandes im Oktober 2017 ist.


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*