„Weihnachtsflair“ auf Schloss Bodelschwingh

Print Friendly, PDF & Email

Dortmund – Premiere: Als stimmungsvolles Pendant zur Sommerausstellung „Gartenflair“ laden Baron und Baronin zu Knyphausen in diesem Winter zur ersten „Weihnachtsflair“ nach Schloss Bodelschwingh ein.

Bereits am Donnerstag des zweiten Adventwochenendes (1. bis 4. Dezember) öffnen sie ihre Tore für ein zauberhaftes Markttreiben im traditionellen Stil: weihnachtliche Musik, Künstler und Gaukler, Mandelbrenner und der Nikolaus umrahmen die Marktpagoden in Vorburg und Schlosspark. Dort bieten handverlesenen Aussteller Kunstvolles, Köstliches und Handgefertigtes für die Weihnachtszeit an. Die Gäste können in einer wunderbaren Atmosphäre an vielen unterschiedlichen Ständen ausgewählte Kostbarkeiten und Köstlichkeiten, Dekoratives, wärmende Wintermode, Duftendes und Geschmackvolles für Innen und Außen erwerben. Für ein hochwertiges, winterliches Catering und kleinere Verpflegung bis zu Kaffee und Glühwein ist selbstverständlich reichlich gesorgt.

„Weihnachtsflair“ auf Schloss Bodelschwingh

Baron und Baronin zu Knyphausen laden vom 1. bis zum 4. Dezember zum ersten Mal zum „Weihnachtsflair“ auf Schloss Bodelschwingh – Foto: Knyphausen’sche Verwaltung Bodelschwingh

Rund 90 Aussteller werden auf der „Weihnachtsflair“ ihre Waren anbieten. Die Auswahl und Zusammenstellung der Aussteller ist so getroffen, dass neben einem abwechslungsreichen, vielseitigen und vor allem hochwertigen Angebot die Stände selbst die Atmosphäre und den klassischen Charakter des Weihnachtsmarktes um das Schloss Bodelschwingh in Dortmund unterstreichen. Wir wollen den Zauber der Weihnacht in einem märchenhaften Ambiente für ein Wochenende aufleben lassen und als Lichterfest in der dunklen Jahreszeit feiern: Das verwunschen-romantische Feuer vieler Fackeln und Kerzen spiegelt sich am Rand der winterlichen Gräfte im Wasser, das Schloss selbst leuchtet von innen heraus aus allen Fenstern und ist damit das strahlende Herzstück des vorweihnachtlichen Festes. Hier steht ein mannshoher Nussknacker, dort spaziert der Nikolaus mit seinen Engeln, dahinter hell leuchtende Lampenschirme im dunklen Geäst der Blutbuche. Die Besucher sind herzlich eingeladen zu einer Entdeckungsreise in den Schlossparkt durch die Dunkelheit vorbei an Feuerkörben und Glanzlichtern, an Bäumen und Sträuchern, die selbst zu Illuminationsobjekten werden. Es entstehen kunstvolle Muster aus Farbe und Schatten die zum stimmungsvollen Lichtwandeln im winterlichen Park einladen.

Den Kinder erzählt der Nikolaus in einem großen Ohrensesessel weihnachtliche Geschichten und nimmt sie mit auf eine Reise ins Land der Märchen und Träume, nachdem er die vielen Wünsche gewissenhaft in sein großes Buch aufgeschrieben hat. Am Stand des Mandelbrenners dreht sich ein kleines Weihnachtskarussell, auf dem noch ein Ritt auf den geschmückten Pferden gewagt werden kann.

Gold und Silber, Glitzerendes und Glänzendes, Samt und Seide in vielfältigen Formen, Farben und Größen verschönern uns die Weihnachtszeit und schmücken Haus und Garten. Unsere Dekorations-Aussteller sind vielfältig und bieten oft handwerkliche Unikate in Material und Design an. So werden etwa auf einer 100-jährigen Nähmaschine per Handkurbel direkt am Stand Seide und Organza angefertigt oder per Hand aus verschiedenen Hölzern Schreibgeräte gedrechselt. Nach Tanne duftende Türkränze und Gestecke, Kerzen und adventliche Sträuße, ein Meer aus Amaryllis und Christrosen, Lichtengel, Naturfloristik und Fackeln, Glaslinsen und schwebende Kugeln. Es gibt skulpturale Lichtobjekte und Glasarbeiten, die das Licht der Wintersonnne über der Schlossgräfte brechen. Kalligraphie, Rostarbeiten, Pashmina-Schals aus dem Himalaya, Wollkreationen aus Merino und Alpaka, Schmuck fernab vom Üblichen, Seifen und Papeterie, kuschelige Wintermode aus hochwertigen Materialien – unsere Liste erwähnt hier nur exemplarisch einige der rund 90 Stände, um einen Eindruck der Vielfalt und des Stils der Ausstellung zu geben. Besonders hervorzuheben ist der Weihnachtsbaumverkauf von Hof Menken, der nicht nur die Ausstellung schmückt, sondern einen von den Gästen ausgesuchten Weihnachtsbaum (im Umkreis) auf Wunsch nach Hause liefert.

Zur Flair der Weihnacht gehören Gaumenfreuden und Wärmendes für Herz und Magen unbedingt dazu. Köstliches bieten die Caterer in zwei gemütlichen Kulinarik-Höfen an. Wettergeschützt, aber mit freiem Blick auf die Vorburg ist eine Genuss-Ecke eingerichtet, in der auch die Ohren verwöhnt werden: mit weihnachtlicher Musik der Blechbläser oder den getragenen Saitenstrichen einer wunderbaren Cellistin, während der zweite Standort unmittelbar gegenüber dem Schloss beim Schlemmen die Eindrücke des Lichterspiels im Park freigibt.

Tante Amanda und das traditionsreiche Feinkostgeschäft Stendels aus der Dortmunder Innenstadt, daneben Pilkens Gaumenfreuden, Bramers Antipasti, die Flammkuchenbäckerei und Le Bouchon Roulant sorgen dafür, dass die Gäste kulinarisch-winterlich verwöhnt werden. Es gibt Wildfleischspezialitäten, Grünkohl und Tiroler Spinatknödel, frischen Flammkuchen und Crêpe. Kiki Lento backt herrlich duftende Zimtschnecken und Karotten-Törtchen. Für alle Schleckermäuler gibt es einen Mandelbrenner, Kakaokonfekt und Lakritzspezialitäten. Hausgemachte Konfitüre, handgebackene Plätzchen und Backwaren, Gewürze, Chutney, Senf und hausgefertigten Saucen, Naturspezialitäten aus den Bergen und Ziegenkäse vom Hof Sondermann aus handwerklicher Herstellung sind ein Teil unseres köstlichen Angebotes zum Mitnehmen. Aus einer kleinen Brennerei in Ahlen kommen Obst- und Kräuterdestillate, die jeden Festschmaus abrunden.

Die Weihnachtsflair eröffnet schon am Donnerstagnachmittag, damit die Besucher genügend Zeit und Tage zur Auswahl haben, um ihren Besuch zu planen. Der Eintritt kostet 10 Euro, für Kinder unter 15 Jahren ist der Einlass in Begleitung von Erwachsenen frei. Karten sind an der Tageskasse erhältlich oder können, wenn die Besucher ein Warten an der Kasse vermeiden oder die Karten vorab verschenken wollen, auch im Vorverkauf erstanden werden. An der Leine geführte Hunde sind herzlich willkommen. Schloss Bodelschwingh ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U47-/S2 Dortmund-Westerfilde, Bus nach Bodelschwingh), als auch mit dem Auto (zum Beispiel über die A45, Ausfahrt Bodelschwingh) gut zu erreichen. Ein großer Parkplatz gegenüber der Parkanlage bietet reichlich kostenlose Parkplätze.

„Weihnachtsflair“ auf Schloss Bodelschwingh, 1. bis 4. Dezember, Öffnungszeiten Do 15:00-20:00 Uhr, Fr u. Sa 12:00-20:00 Uhr, So 12:00-18:00 Uhr, Schloss-Str. 75, 44357 Dortmund, Knyphausen’sche Verwaltung Bodelschwingh, Tel. 0231/28862062, www.schloss-bodelschwingh.de

Vorverkaufsstellen:
Ruhr Nachrichten, Service Center – Silberstraße 21, 44137 Dortmund
Stendels im Kreuzviertel – Vinckeplatz 8, 44139 Dortmund
Buchhandlung Arnold – Siegburgstraße 5, 44359 Dortmund
Lotto/ Post Korytowski – Bodelschwingher Straße 147,44357 Dortmund


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*