Buchtipp: Kriminalstorys am Hellweg

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: die Krimi-Anthologie „Glaube.Liebe.Leichenschau.“ zum diesjährigen „Mord am Hellweg“-Literaturfestival – jetzt auch erhältlich im Westfalium-shop.

Coverabbildung Glaube.Liebe.Leichenschau

Glaube.Liebe.Leichenschau – Jetzt bestellen im Westfalium-shop

Namhafte Krimiautoren und -autorinnen pilgern über die verschlungenen Pfade der Hellwegregion, tauchen ein in ihre Mythen, Rituale und Eigenheiten. Aberglaube, Irrglaube und Heilsglaube, aber auch Liebe sind ihre Gefährten. Das Ergebnis: 23 Geschichten voller Mord und Totschlag, Schuld und Sühne. Spannend, hintergründig und humorig wird’s auf jeden Fall. Gute Unterhaltung ist da so sicher wie das Amen in der Kirche!

Die diesjährigen Spannungspropheten sind: Bernhard Aichner (Kreis Unna), Mechtild Borrmann (Hamm), Horst Eckert (Hagen), Jürgen Ehlers (Lünen), Sebastian Fitzek (Unna), Frl. Krise und Frau Freitag (Bergkamen), Sascha Gutzeit (Crime Express), Georg Haderer (Kamen), Kathrin Heinrichs (Soest), Carsten Sebastian Henn (Bad Sassendorf), Elisabeth Herrmann (Ahlen), Susanne Kliem (Bönen), Ria Klug (Wickede), Judith Merchant (Oelde), Gisa Pauly (Holzwickede), Till Raether (Schwerte), Arno Strobel (Gelsenkirchen), Su Turhan (Dortmund), Matthias Wittekindt (Witten), Rainer Wittkamp (Iserlohn), Jörg Steinleitner (Lüdenscheid), Christa Bernuth (Herdecke), Theresa Prammer (Fröndenberg).

Herbert Knorr, H.P. Karr, Sigrun Kraufl (Hg:): „Glaube.Liebe.Leichenschau. Kriminalstorys“, Grafit Verlag, Dortmund 2016, 384 Seiten, ISBN 978-3894254742, 12 Euro

Jetzt bestellen im Westfalium-shop


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*