Wo raucht man Zigarren, wenn nicht in Westfalen

Print Friendly, PDF & Email

Auch wenn sie fast vollständig aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden sind und nur noch wenige Anhänger haben: Zigarren gehören dennoch zum westfälischen Kulturgut. Nicht ohne Grund befindet sich das Deutsche Tabak- und Zigarrenmuseum in Bünde, wo Mitte des letzten Jahrhunderts 90 Prozent der Bevölkerung in den 200 Tabak-Fabriken beschäftigt waren. Die Geschichte der Stadt, ja die der gesamten Region wurde von der Tabakindustrie nachhaltig beeinflusst. Dies wird auch in der Ausstellung „200 Jahre Westfalen. JETZT“ ersichtlich: Zigarren waren neben Bier und Pokalen essenzieller Bestandteil der typischen westfälischen Kneipe.

Zigarrenfreunde – maskulin und genussfreudig

Zigarren sind ausgesprochene Machtsymbole und gelten ebenso wie Bier und Fußball als typische männliche Attribute. In der Nachkriegszeit gehörten Zigarren neben Speck und Eiern sogar zur Antrittsgage für (Schalker) Freundschaftsspiele. Und wie viel Macho hätte zum Beispiel Rudi Assauer ohne seine obligatorische Zigarre im Mund sein können? Die Tatsache, dass sich selbst Sportler Zigarren gönnen, zeigt, dass die Zigarre ein Genussmittel ist, das Mann konsumieren kann, ohne sein Gesicht zu verlieren. Beispielsweise wäre das Eingeständnis von Weltmeister Mats Hummels, dass er eine Vorliebe für Sushi, Eis und Schokolade habe, vor vielen Jahren undenkbar gewesen.

Kulturgut nur noch am Rande?

Dennoch scheinen Zigarren fast vollständig aus dem Alltag verschwunden zu sein. Die wenigen Liebhaber nutzen Online-Anbieter wie cigarmaxx.de und treffen sich aufgrund des Nichtraucherschutzgesetzes in speziellen Zigarrenlounges oder organisieren sich in Zigarrenclubs. Wo finden Liebhaber des stilvollen Rauchgenusses in Westfalen solche Orte?

Bochumer treffen sich zum gemeinsamen Paffen etwa im 2002 gegründeten „Aficionados Club Bochum e.V.“ oder in der Lounge des „Premium Cigars & Antiques“. In Dortmund veranstalten die Smoking Rebels wöchentliche Rauchertreffen. In Münster betreibt das Fachgeschäft „Tabak Träber“ eine Davidoff-Lounge. Zigarrengenießer aus der Region Ostwestfalen haben sich im Club „Auf eine Zigarre“ zusammengeschlossen, der seinen Sitz in Gütersloh hat.

 

 

 

 


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*