Harlequinade: Barockmusik und Pantomime

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Nach über 270 Jahren erweckt das Kölner Barockensemble Nel Dolce gemeinsam mit dem Pantomimen Milan Sladek eine lange Tradition wieder zum Leben: Die Harlequinade. Mit der Verbindung aus Musik und Pantomime begeistert die barocke Pantomimen-Gattung auch heute noch das moderne Publikum.

Der Pantomime Milan Sladek

Der Pantomime Milan Sladek

Der Harlequin lacht und liebt, stirbt und steht wieder auf! Nach intensiven Recherchen lässt das Barockensemble Nel Dolce am 31. Oktober 2014 auf dem Kulturgut Haus Nottbeck die alte Tradition der barocken Pantomimen-Gattung Harlequinade wieder auferstehen. Gemeinsam mit dem renommierten Pantomimen Milan Sladek inszeniert und rekonstruiert das Ensemble zwei der um 1740 in London uraufgeführten und seitdem nicht wieder aufgeführten Pantomimenstücke „Harlequin married“ und „Harlequin Restor’d!“.

Nel Dolce: Harlekin

Nel Dolce: Harlekin

Die Kölner Musiker waren 2006 Preisträger des Biagio-Marini-Wettbewerbs. Vier Jahre später erzielten Sie den 1. Preis beim Wettbewerb „Kammermusik auf Historischen Instrumenten“ der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Ihre Auftritte führen sie in verschiedene Regionen Deutschlands und auch ins Ausland. Für die erste inszenierte Wiederaufnahme der Pantomimenstücke hat sich das viel beachtete Quartett die Nottbecker Bühne im Torhaussaal in Oelde-Stromberg ausgesucht. Das Konzert mit Musik und Pantomime beginnt um 19.30 Uhr. Erfrischende Virtuosität und ansteckende Musizierfreude sind garantiert!

Nel Dolce: Die Kölner Musiker waren 2006 Preisträger des Biagio-Marini-Wettbewerbs

Nel Dolce: Die Kölner Musiker waren 2006 Preisträger des Biagio-Marini-Wettbewerbs

Die Verbindung von Musik und Pantomime blickt auf eine lange Tradition zurück: Ausgehend von der italienischen Commedia dell’arte im 16. Jahrhundert breitete sich der Reiz an der Kombination von Tanz, Schauspiel, Pantomime und Musik in ganz Europa aus. Um 1730 verfasste der englische Musiker und Dichter Richard Charke sein Pantomimenstück „Harlequin restor’d“. Die Musik dieses Stücks ist eins der frühesten überlieferten Werke, das eigens für eine Pantomimen-Darstellung komponiert wurde und titelgebend für das Programm ist. Nach intensiven Recherchen und dem glücklichen Fund des Originals in der University of Chicago lässt Nel Dolce diese alte Tradition wieder auferstehen. Das im Titel enthaltene „restored“ erhält vor dem Hintergrund dieser ersten modernen Rekonstruktion eine mehrdeutige – eine aktuelle Lesart.

Freitag  31.10.2014 | 19.30 Uhr Konzert und Pantomime (Vorpremiere): Nel Dolce und Milan Sladek

Eintritt: VVK 14,00 Euro/ 12,00 Euro; AK 16,00 Euro/ 14,00 Euro

 

Kartenvorverkauf:

– www.adticket.de/Kulturgut-Haus-Nottbeck.html

– Ticket-Hotline (Tel. 0180-6050400)

– Die Glocke – Kartenservice (Tel.: 02522-73300)

– Forum Oelde (Tel.: 02522-72800)

– Kulturgut Haus Nottbeck (Tel.: 02529-945590)

 

Museum für Westfälische Literatur – Kulturgut Haus Nottbeck / Landrat-Predeick-Allee 1 / 59302 Oelde-Stromberg


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*