Trompetenbaum und Geigenfeige: Konzert in Telgte

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – „Trompetenbaum und Geigenfeige“ heißt das Musikfestival bei dem Musikgenuss und Gartenkultur aufs Feinste miteinander verwoben werden. Zum siebten Mal tourt die Reihe in diesem Jahr vom 14. Juni bis 14. September 2014 durch das Münsterland – und macht zusätzlich zwei Abstecher in die Niederlande.

Bon

Nikola Materne & Bossanoire

Die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie die Stadt Münster machen ihre grünen Schätze zur Bühne für Musik zwischen Klassik und Jazz. Heimische Orchester und Solisten, kleine und große Formationen werden bei den insgesamt 12 Konzerten unter freiem Himmel aufspielen. Vor oder nach dem Konzert laden Fachleute die Besucher zu einem Rundgang durch Garten oder Park ein.

Zu der Reihe laden die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf  gemeinsam mit der Stadt Münster und dem Münsterland e.V.-Kulturbüro ein. Dieses übernimmt gemeinsam mit der Kulturabteilung der Borkener Kreisverwaltung die Organisation. Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen fördert „Trompetenbaum und Geigenfeige“ aus Mitteln des Programms „Regionale Kulturpolitik“.

Ein rundes Programm

Ein rundes Programm

Die Veranstalter freuen sich, dass es in diesem Jahr gelungen ist, viele Gartentore erstmals für die Reihe zu öffnen. Für acht der zwölf Orte ist das Gastspiel von „Trompetenbaum und Geigenfeige“ eine Premiere. Die Organisatoren sind sicher, dass die Gäste über die Vielfalt der Gärten und Parks staunen werden. Die Mischung macht’s: Deshalb finden Konzerte an trutzigen Burgen, verwunschenen Landsitzen und in kleinen Privatgärten statt. Bei den meisten Konzerten gibt es Ausweichmöglichkeiten, falls es regnen sollte.

Gärten und Parks waren schon immer Orte, an denen gefeiert und musiziert wurde. Diese Tradition möchten die Veranstalter neu beleben. Vor oder nach den Konzerten werden Experten die Besucherinnen und Besucher durch Garten oder Park – in einem Fall über einen Bauernhof – begleiten und Geschichte und Aufbau der grünen Kunstwerke erläutern.

Der Garten des RELIGIO Museums ist eine feine Kulisse für ein Konzert.

Der Garten des RELIGIO Museums ist eine feine Kulisse für ein Konzert.

Die musikalische Gestaltung übernehmen vor allem Künstler aus der Region. Big Bands und Solisten, kleine und große Formationen werden aufspielen und dabei auch Gastspiele in den Nachbarkreisen wagen. Viele Ensembles sind zum ersten Mal bei „Trompetenbaum und Geigenfeige“ dabei, wie zum Beispiel „Pastelle“, eine Neuentdeckung aus Münster. Das Sextett, das sich zwischen Pop und Soul zu Hause fühlt, wird in Beckum-Vellern auftreten. Das Quartett SaxCool, das den Auftakt in Steinfurt gestaltet, ist dagegen schon ein alter Hase. Im vergangenen Jahr lockte es 500 Besucher zum Kloster Vinnenberg.

Am Sonntag, den 22. Juni treten um 16 Uhr Nikola Materne & Bossanoire  im Garten des Museums RELíGIO in Telgte auf. Das Museum RELíGIO wurde vor 80 Jahren direkt neben der Wallfahrtskapelle als Wallfahrts- und Heimatmuseum eröffnet. Mittlerweile präsentiert es das religiöse Leben der Menschen in Westfalen von bronzezeitlichen Grabbeigaben bis zur religiösen Vielfalt der Gegenwart.

Der Museumsgarten ist Teil des Pfarrgartens der Telgter Propstei. Pfarrgärten waren früher ländliche Gärten, die sowohl einen Blumengarten wie auch einen Nutzgarten besaßen. Die Blumen aus dem Pfarrgarten wurden häufig als Schmuck in der Kirche verwendet. Die alten Apfelbäume zeugen noch von der Funktion des Gartens als Nutzgarten. Heute wird der Garten gelegentlich für Kunstausstellungen genutzt.

Der kleine Museumsgarten ist idyllisch direkt an der Ems gelegen und nicht öffentlich zugänglich.

Die Konzerte beginnen – bis auf vier Ausnahmen – sonntags um 16 Uhr. Die Garten- oder Parkführungen finden jeweils vor oder nach dem Konzert statt. Zeiten und Treffpunkt finden sich im Programmheft, im Internet und in den Vorankündigungen zu den einzelnen Veranstaltungen. Der Eintritt zu Konzert und Gartenführung beträgt jeweils 10 Euro. Karten sind an der Konzertkasse erhältlich. Ermäßigungen gibt es für Kinder, Schüler, Studenten und Auszubildende.

RELíGIO / Herrenstraße 1-2 / 48291 Telgte


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*